The Witcher: In der Prequel-Serie stehen Elfen im Fokus

Publiziert

Streamingstarts Dezember 2022Mit Michelle Yeoh – neuer Cast fürs «The Witcher»-Prequel 

Die neuen Folgen spielen vor der Handlung der Originalserie, ausserdem startet die «Knives Out»-Fortsetzung – das gibts diese Woche neu zum Streamen.

von
Alisa Fäh

Darum gehts

  • Wir stellen dir die spannendsten Streaming-Neustarts der Woche vor.

  • «The Witcher» erhält vier Prequel-Folgen, in denen die Vorgeschichte der Erfolgsserie erzählt wird.

  • «Knives Out» mit Daniel Craig als Detektiv geht in eine nächste Runde.

«The Witcher: Blood Origin»

Im neuen «The Witcher»-Prequel wird die Vorgeschichte der Erfolgsserie erzählt: «The Witcher: Blood Origin» setzt 1200 Jahre vor den Geschehnissen in der Fantasy-Serie an.

In den vier neuen Folgen geht es um den Ursprung des ersten Hexers und wie die Sphärenkonjunktion (die einst getrennten Welten von Menschen, Elfen und Monstern wurden miteinander vereint) entstand.

Der Cast

In der Prequel-Serie gibt es keinen Auftritt des Hexers Geralt von Riva (Henry Cavill) aus der Originalserie, sondern einen ganz neuen Cast. In zentralen Rollen sind unter anderem Sophia Brown als singende Kriegerin Éile, Michelle Yeoh als Schwertelfe Scian und Laurence O’Fuarain als traumatisierter Krieger Fjall zu sehen. 

«The Witcher: Blood Origin» wurde von Declan de Barra und Lauren Hissrich entwickelt, die bereits bei der Originalserie als Showrunner engagiert waren.

Das sagt de Barra

Laut Declan de Barra wird das Publikum überrascht sein: «Wir erzählen eine Geschichte über die Elfen, als sie auf ihrem Höhepunkt waren, wie alle grossen Gesellschaften vor ihrem Untergang», sagt er zu «Tudum». 

Dadurch entsteht ein ganz neuer Einblick, wie de Barra bei «Collider» erklärt: «Das Publikum sieht die Elfen in ihrer Blütezeit in einem ganz anderen Licht, mit anderen Kostümen, und ihre Architektur, ihre Musik, Wissenschaft und Magie wird sichtbar.»

«The Witcher: Blood Origin» gibts ab dem 25. Dezember auf Netflix.

«Glass Onion: A Knives Out Mystery»

Eine Einladung zu einer «Murder Mystery Party» – damit beginnt die 139-minütige «Knives Out»-Fortsetzung. Der Milliardär Miles (Edward Norton) hat seinen engsten Freundinnen und Freunden (gespielt von Dave Bautista, Kate Hudson, Kathryn Hahn und Leslie Odom Jr.) eine Rätsel-Box geschickt.

Er lädt sie auf seine abgelegene Privatinsel in Griechenland ein, um ein Luxus-Wochenende zu geniessen – wie jedes Jahr ist es mit einem fiktiven Krimispiel verbunden.

Die Überraschung

Der Gag dieses Mal: Es soll Miles’ (gespielter) Tod aufgeklärt werden. Doch es gibt zwei Überraschungsgäste: Zunächst taucht Cassandra (Janelle Monáe), Miles’ einstige Geschäftspartnerin, auf, die von ihm aus der Firma vergrault wurde.

Und auch der Detektiv Benoit Blanc (Daniel Craig) gesellt sich dazu: Denn als es wirklich einen Todesfall gibt, wird aus der inszenierten Mördersuche Realität.

«Glass Onion: A Knives Out Mystery» gibts ab dem 23. Dezember auf Netflix. 

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

11 Kommentare