Luzern: In die Wüste für einen guten Zweck
Aktualisiert

LuzernIn die Wüste für einen guten Zweck

Drei Luzerner Studenten nehmen im Sommer an der Mongol Rally teil. 15 000 Kilometer gilt es dabei zurückzulegen – von Luzern über Prag und Us­bekistan bis in die Mongolei.

von
nop
Michael Waser, Dominik Babst und Samuel Heer (v. l.). (Foto: Christian Waser)

Michael Waser, Dominik Babst und Samuel Heer (v. l.). (Foto: Christian Waser)

Michael ­Waser (24), Dominik Babst (25) und ­Samuel Heer (26) vom Team Blind Pilots ­sammeln nun Spenden für die Christina Noble Children's Foundation, die Waisen- und Strassenkindern hilft: Bis zum 23. Juli müssen sie mindestens 1500 Franken auftreiben. «Die Rally ist ein Abenteuer und wir tun etwas Gutes dabei», so Babst. Die Freunde suchen nun noch einen Sponsor für ihr Gefährt: «Am besten wäre ein Krankenwagen – aber solche Autos sind schwer zu bekommen», so Heer. Das Auto werde auch einem Hilfswerk geschenkt und bleibe in der Mongolei.

www.justgiving.com/michael-waser (nop/20 Minuten)

Deine Meinung