03.03.2019 20:35

Es ist nicht die SchweizIn diesem Land leben die gesündesten Menschen

Bloomberg hat erneut 169 Länder miteinander verglichen. Finden Sie heraus, welche Nation zur gesündesten der Welt erkoren wurde – und welchen Platz die Schweiz belegt.

von
rab
1 / 8
Gemäss dem neusten Bloomberg-Ranking, bei dem 169 Länder miteinander verglichen wurden, ist Spanien das gesündeste Land der Welt.

Gemäss dem neusten Bloomberg-Ranking, bei dem 169 Länder miteinander verglichen wurden, ist Spanien das gesündeste Land der Welt.

istock/Eloi_omella
Vier weitere europäische Nationen belegen Plätze in den Top 10: Die Schweiz belegt Platz fünf...

Vier weitere europäische Nationen belegen Plätze in den Top 10: Die Schweiz belegt Platz fünf...

istock/Ake1150sb
...Island Platz drei...

...Island Platz drei...

istock/Bluejayphoto

Im aktuellen Bloomberg-Ranking der gesündesten Länder der Welt hat Spanien Italien überholt und landet neu auf dem ersten Platz. Das Ranking vergleicht jeweils 169 Länder bezüglich diverser Faktoren, die zur allgemeinen Gesundheit beitragen wie zum Beispiel Lebenserwartung, Risiken wie Tabakkonsum und Fettleibigkeit aber auch Umweltfaktoren wie etwa dem Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen. Spanien belegte in der vorherigen, 2017 veröffentlichten, Studie den sechsten Platz.

Die Schweiz belegt Platz 5

Vier weitere europäische Nationen belegen Plätze in den Top 10: Island (Platz drei), die Schweiz (Platz fünf), Schweden (Platz sechs) und Norwegen (Platz neun). Japan ist derzeit die gesündeste asiatische Nation: Das Land macht drei Plätze gut, belegt neu Platz vier und ersetzt damit Singapur, das auf Platz acht gefallen ist. Australien und Israel runden die Top 10 auf den Plätzen sieben und zehn ab.

Wieso Spanien?

Wie das Newsportal Bloomberg schreibt, dürfen sich die Spanier im Vergleich zu den übrigen EU-Ländern über die höchste Lebenserwartung freuen. Weltweit werde Spanien diesbezüglich gemäss Daten der Vereinten Nationen lediglich von Japan und der Schweiz überholt. Den Spaniern wird bis 2040 mit fast 86 Jahren die höchste Lebensdauer prognostiziert, gefolgt von Japan, Singapur und der Schweiz.

Sind also Paella und Gazpacho ein Garant für ein langes Leben?Wie Forschungs-Ergebnisse zeigen, könnte daran tatsächlich etwas Wahres sein. Eine «mediterrane Ernährung, ergänzt durch natives Olivenöl oder Nüsse, hat eine niedrigere Rate an grossen kardiovaskulären Erkrankungen zur Folge als eine fettarme Ernährung», heisst es in einer Studie der Medizinischen Fakultät der Universität Navarra.

Übertrifft China bald die USA?

In Nordamerika übertrifft Kanadas Platz 16 bei weitem die USA und Mexiko, die beide auf die Plätze 35 und 53 zurückgefallen sind. «Die Lebenserwartung in den USA ist aufgrund von Todesfällen durch Drogenüberdosen und Selbstmorde tendenziell niedriger», schreibt Bloomberg dazu.

Südkorea verbesserte sich um sieben Plätze auf den Platz 17, China mit 1,4 Milliarden Einwohnern um drei Plätze auf den Platz 52. Die Lebenserwartung in China sei gemäss Bloomberg auf dem besten Weg, die USA bis 2040 zu übertreffen.

Das sind die Verlierer

Die Länder südlich der Sahara stellen 27 der 30 ungesündesten Nationen in der Rangliste. Haiti, Afghanistan und Jemen sind die anderen. Mauritius ist das gesündeste Land in der Subsahara und belegt weltweit Platz 74, da es die niedrigste Sterblichkeitsrate durch übertragbare Krankheiten in einer Region habe, die noch immer von Infektionsmortalität betroffen sei.

Methodik

Bloomberg bewertete Gesundheitsvariablen und -risiken, die von verhaltens- bis hin zu umweltsbedingten Faktoren reichen. Der endgültige Index enthält nur Länder mit mindestens 0,3 Millionen Einwohnern und ausreichenden Daten. 169 WHO-Staaten erfüllen derzeit diese Kriterien.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.