Karen's Diner: In diesem Restaurant wirst du absichtlich beleidigt

Das Karen-Meme gibt es nun auch in Form eines Restaurants: im Karen’s Diner gibt es extra schlechten Service.

Das Karen-Meme gibt es nun auch in Form eines Restaurants: im Karen’s Diner gibt es extra schlechten Service.

Instagram / karensdinerofficial
Publiziert

Schlechter ServiceIn diesem Restaurant wirst du absichtlich beleidigt

Im Karen’s Diner wirst du vom schlechtesten Service überhaupt bedient – und bezahlst sogar noch dafür. Das Restaurant ist trotzdem total beliebt.

von
Luise Faupel

«Grossartige Burger und ein super unfreundlicher Service» – so wirbt das Karen’s Diner auf seiner Website für einen Besuch im Restaurant. Weiter heisst es: «Mach dich bereit, deine Karen-Träume zu verwirklichen». Aber wer ist denn eigentlich diese Karen?

Giphy

Karen ist schon lange nicht mehr einfach nur ein weiblicher Name, sondern eine Figur etlicher Memes: «Karens sind privilegierte, sich wichtigmachende Frauen mittleren Alters mit blondem Bob, die darum bitten, mit dem Manager zu sprechen», beschreibt es die «New York Times».

Als eine klassische Karen bezeichnet man auch jemanden, der Mitmenschen oder Mitarbeitende in der Dienstleistungsbranche schlecht behandelt. So entstand die Idee des interaktiven Karen’s Diner, das den Spiess umdreht: Gäste zahlen hier gutes Geld dafür, von einer Karen bedient und beleidigt zu werden.

Lange Warteliste fürs Karen’s Restaurant 

Es kann hier vorkommen, dass du stundenlang nicht bedient wirst, du gezwungen wirst, ein bestimmtes Gericht zu bestellen oder du sogar bei einer Vielzahl von erniedrigenden Spielen mitmachen musst. «Karen’s Diner ist ein Ort, wo du dich so viel beschweren kannst wie du willst, aber es trotzdem niemanden interessiert», so die Diner-Website. 

Und dennoch: So eine Dinner-Erfahrung hat man nicht alle Tage, was sie so besonders und unvergesslich macht. Nach mehreren beliebten Diner-Standorten in Australien folgten welche in den USA. Unter anderem auch Pop-ups, was zu langen Wartelisten führt und einen Besuch umso begehrenswerter macht.

Schlechter Service, schlechtes Essen?

Die Speisekarte im Karen’s Diner ist im Stil der 1950er-Jahre gehalten. Hausgemachte Burger, Chicken Wings und Pommes sind die Klassiker. Wagyu-Rindfleisch, Halloumi-Pommes, Churros und vegane Optionen sind auch dabei und sollen die schreckliche Erfahrung in Sachen Service wettmachen. 

Würdest du das Karen’s Diner besuchen?

Echte Karens kriegen was umsonst

Die Kellnerinnen und Kellner tun alles, um die perfekte, unausstehliche Karen zu verkörpern. Echte Karens, die ihren Namen mit einem Ausweis beweisen können, erhalten ein Getränk umsonst: Ein kleiner Trost für Trägerinnen einer der meistgehassten Namen der USA. 

Hol dir den Lifestyle-Push!

Deine Meinung

68 Kommentare