Streamingstarts Juni 2022: Im trippy Thriller «Spiderhead» experimentiert Hemsworth mit Drogen
Publiziert

Streamingstarts Juni 2022Im trippy Thriller «Spiderhead» experimentiert Hemsworth mit Drogen

Chris Hemsworth spielt einen dystopischen Gefängnisleiter, eine kanadische Comedy-Serie – das gibts diese Woche neu zum Streamen.

von
Alisa Fäh

Der Trailer zu «Spiderhead».

Netflix

Darum gehts

«Spiderhead»

Chris Hemsworth verkörpert den Gefängnisleiter Steve Abnesti: Netflix’ neuer Thriller «Spiderhead» spielt in der Zukunft und dreht sich darum, dass Insassen ihre Haftzeit verkürzen können, wenn sie an Experimenten mit bewusstseinsverändernden Drogen teilnehmen.

Dazu wird ihnen ein Gerät in den Rücken eingepflanzt, das die Substanzen in den Körper bringt. So verändert sich das Verhalten und die Gefühlslage stark und sofort. 

Hast du oder hat jemand, den du kennst, ein Problem mit illegalen Drogen?

Hier findest du Hilfe:

Sucht Schweiz, Tel. 0800 104 104

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Feel-ok, Informationen für Jugendliche

Infodrog, Information und Substanzwarnungen

Gefährlicher Mix

Viele der Drogen sind harmlos, als Abnesti an Jeff (Miles Teller) und Heather (Tess Haubrich) allerdings eine neue ausprobiert, fühlen sich die beiden plötzlich so stark voneinander angezogen, dass sie übereinander herfallen. Was die Insassen nicht ahnen: Abnestis Drogenmischungen werden noch viel erschreckender.

Der Film stützt sich auf die Kurzgeschichte «Escape from Spiderhead» von George Saunders, umgesetzt wurde die Adaption von Joseph Kosinski, der auch bei «Top Gun: Maverick» Regie geführt hat.

Inspiration in der Zahnpraxis

Der Soundtrack ist geprägt von rockigen Retro-Pophits, die Idee dazu kam Kosinski während einer Dentalbehandlung: «Ich hörte so etwas wie Christopher Cross, während ich einen Zahn gebohrt bekam», sagt er zu «EW».

«Ich dachte, es wäre interessant, bei Abnesti diesen Hauch von Entspannung und guter Laune in einer Einrichtung zu erzeugen, die etwas viel Schändlicheres tut.» 

«Spiderhead» gibts ab dem 17. Juni auf Netflix.

Was schaust du dir an?

«The Lake»

Justin (Jordan Gavaris) ist als Teenager Papi geworden, die Tochter wurde damals allerdings zur Adoption freigegeben. Nun will er wieder Kontakt zu Billie (Madison Shamoun) aufnehmen, sie kennenlernen und mit ihr neue Erinnerungen schaffen.

Dazu reisen die beiden ins ländliche Cottage, das Justins Familie gehört, er war schon jahrelang nicht mehr dort.

Die Überraschung

Nun muss Justin feststellen, dass seine Stiefschwester Maisy-May (Julia Stiles), mit der er sich nie verstanden hat, das Haus übernommen hat – und es abreissen will.

Die Serie soll eine typische kanadische Erfahrung abbilden: «Sie verschiebt Grenzen und feiert gebrochene Charaktere, die versuchen, alles vor einer der malerischsten Kulissen zusammenzuhalten – dem Land der Cottages», sagt Christina Waye, Amazons Bereichsleiterin für kanadische Originale, in einem Pressestatement.

«The Lake» gibts ab dem 17. Juni auf Amazon Prime.

Der Trailer zu «The Lake».

Amazon Prime

Hol dir den People-Push!

Deine Meinung

1 Kommentar