Bauprojekt in Miami: In diesem Wolkenkratzer fährst du mit dem Auto direkt in die Wohnung 

Publiziert

Bauprojekt in MiamiIn diesem Wolkenkratzer fährst du mit dem Auto direkt in die Wohnung 

Auf 63 Stockwerken sollen 216 Luxuswohnungen entstehen: Ein Bauprojekt in Miami bietet ganz besondere Features.

Karin Leuthold
von
Karin Leuthold
1 / 9
Mit dem Auto direkt in die Wohnung fahren: Das wird in den Bentley Residences in Miami möglich sein.

Mit dem Auto direkt in die Wohnung fahren: Das wird in den Bentley Residences in Miami möglich sein.

Bentley Residences
Der Wolkenkratzer soll im Frühjahr 2023 gebaut werden.

Der Wolkenkratzer soll im Frühjahr 2023 gebaut werden.

Bentley Residences
In dem 63-stöckigen glitzernden Gebäude wird es 216 Luxuswohnungen mit weitreichendem Meerblick geben.

In dem 63-stöckigen glitzernden Gebäude wird es 216 Luxuswohnungen mit weitreichendem Meerblick geben.

Bentley Residences

Darum gehts

  • In Miami soll ab Frühling 2023 ein Gebäude gebaut werden, das luxuriöser nicht sein könnte.

  • Unter anderem werden die Bewohner mit ihren Autos direkt in ihre Wohnungen fahren können.

  • Dafür müssen sie aber zuerst tief in die Tasche greifen.

In der Stadt Miami im US-Staat Florida soll bis 2026 ein neuer Wolkenkratzer gebaut werden – aber nicht irgendeiner: Die Bentley Residences werden mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet sein, unter anderem werden die Bewohner und Bewohnerinnen sogar mit dem Lift in ihre Wohnung kommen, während sie noch bequem in ihren Autos sitzen.

In dem 63-stöckigen glitzernden Gebäude wird es 216 Luxuswohnungen mit weitreichendem Meerblick geben, schreibt CNN. Doch das Besondere an den Bentley Residences seien die patentierten Aufzugssysteme. Die vier Lifte, die mit einer Geschwindigkeit von 243 Meter pro Minute fahren, sind jeweils mit einem hydraulischen System ausgestattet, das jedes Fahrzeug in den Lift lädt und die Insassen dann direkt zu der jeweiligen Haustür bringt. Die Wohnungen bieten Platz für bis zu vier Autos und Lademöglichkeiten für Elektroautos.

Einer der Architekten, Charles Sieger, gibt zu, er habe zunächst befürchtet, dass sich die Liftfahrt aufgrund der Geschwindigkeit wie eine Achterbahn anfühlen würde – bis er es selbst ausprobierte. «Es war eigentlich enttäuschend, weil man in einer bequemen Kabine sitzt und man kaum spürt, dass man sich so schnell bewegt», meint Sieger. 

Was hältst du von diesen Luxuswohnungen?

Im Wohnhaus sind ausserdem 20'000 Quadratmeter an Gemeinschaftseinrichtungen geplant: Restaurants, Bars, ein Fitnesscenter, ein Spa, ein Spielzimmer und ein Kino. Auch jede einzelne Wohnung wird mit allem Komfort eingerichtet sein, verspricht das Architektenbüro: So wird es etwa eine Sauna mit Blick auf den Atlantik im Hauptbadezimmer geben und einen riesigen Balkon mit privatem beheiztem Swimmingpool und einer Aussenküche. «In diesem Gebäude werden einige der Aussenbereiche etwa halb so gross wie die Wohnung sein, meint Sieger. In den höheren Etagen werden die Balkone teilweise verglast sein, um den Wind abzuhalten.

Obwohl das Gebäude erst in drei Jahren bezugsfertig sein wird, werden die Wohnungen bereits jetzt verkauft. Die Preise sind saftig: Die kleinsten Wohnungen gibt es ab 5,25 Millionen Dollar (umgerechnet über 4,8 Millionen Franken), die beiden Penthäuser jeweils ab 30 Millionen Dollar. Der Baubeginn ist für dieses Frühjahr vorgesehen.

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

31 Kommentare