Streamingstarts Juni 2022: In dieser Datingshow treffen Verflossene aufeinander
Publiziert

Streamingstarts Juni 2022In dieser Datingshow treffen Verflossene aufeinander

Ex-Paare bekommen eine zweite Chance, Maya Rudolph als Milliardärin – das gibts jetzt neu zum Streamen.

von
Alisa Fäh

Der Trailer zu «The One That Got Away».

Amazon Prime

Darum gehts

«The One That Got Away»

Datingshows basieren darauf, dass neue Menschen aufeinandertreffen, sich kennenlernen und potenziell eine Zukunft miteinander sehen.

Was aber, wenn es umgekehrt wäre und wir stattdessen in die Vergangenheit schauen – ein neuer Versuch mit dem oder der Ex? Die Amazon-Prime-Serie «The One That Got Away» funktioniert nach diesem Prinzip und vereint ehemalige Partner*innen wieder.

Das Konzept

Durch das sogenannte Portal treffen sechs Singles nacheinander auf Menschen, die ihnen einst nahe gestanden sind. Die Personen verbindet eine gemeinsame Geschichte miteinander, es tauchen also keine flüchtigen Begegnungen auf.

Es geht darum, einander eine zweite Chance zu geben, zu erkunden, ob sich die Anziehung wieder entfachen lässt und es zeigt sich, ob am Ansatz «right person, wrong time» tatsächlich etwas dran ist.

Die Moderatorin

Die australische Singer-Songwriterin Betty Who führt durch die zehn Episoden der Sendung. Dass die Datingshow einen anderen Ansatz wählt und Verflossene wieder miteinander in Verbindung setzt, habe sie überzeugt.

«Ich weiss, dass die Menschen diese Show lieben werden, und ich hoffe, sie hilft ihnen, sich daran zu erinnern, dass man immer eine zweite Chance in der Liebe bekommen kann», erzählt sie bei «People».

«The One That Got Away» gibts ab dem 24. Juni auf Amazon Prime.

Würdest du bei «The One That Got Away» teilnehmen?

«Loot»

Nach zwanzig Jahren Ehe wird Molly (Maya Rudolph) von ihrem Ehemann (Adam Scott) betrogen und lässt sich scheiden – öffentliche Schlammschlacht inklusive. Die Milliardärin ist an einem persönlichen Tiefpunkt angelangt und weiss nicht, wohin mit sich.

Bis sie durch einen Zufall erfährt, dass es eine Wohltätigkeitsstiftung gibt, die auf ihren Namen läuft – das kommt gerade gelegen.

Molly im Arbeitsleben

Sie heftet sich an Sofia (Michaela Jaé Rodriguez), die die Organisation leitet, und überwindet sich dazu, einen neuen Weg einzuschlagen.

Joel Kim Booster, der in der Comedyserie Mollys Assistenten spielt, erzählt bei «Hollywood Life», was er an «Loot» besonders interessant findet: «Ich glaube, viele Leute erwarten, dass diese Serie im Kern Wohlstand feiert. Aber letzten Endes denke ich, dass es eine wirklich kluge Kritik am Reichtum ist und daran, was er einem Menschen antun kann.»

«Loot» gibts ab dem 24. Juni auf Apple TV+. 

Der Trailer zu «Loot».

Apple TV+

Hol dir den People-Push!

Deine Meinung

0 Kommentare