Gambarogno TI – In dieser Tessiner Gemeinde kannst du ein Rustico für einen Franken kaufen
Aktualisiert

Gambarogno TIIn dieser Tessiner Gemeinde kannst du ein Rustico für einen Franken kaufen

Es besteht eine hohe Nachfrage nach Ferien im Tessin, die sogenannten Rustici sind beliebt. Dies möchte nun eine Gemeinde nutzen, um einen abgelegenen Weiler wiederzubeleben.

von
Florian Osterwalder
1 / 6
Die Umbauarbeiten sind meistens langwierig und kosten viel Geld. 

Die Umbauarbeiten sind meistens langwierig und kosten viel Geld.

PantherMedia / Claudia Buchmann
Solche traditionellen Steinhäuser werden Rustico genannt. Nun stehen diese oberhalb der Gemeinde Gambarogno zum Verkauf. (Symbolbild)

Solche traditionellen Steinhäuser werden Rustico genannt. Nun stehen diese oberhalb der Gemeinde Gambarogno zum Verkauf. (Symbolbild)

imago stock&people
Die Gemeinde Gambarogno liegt gegenüber von Ascona und Locarno am Lago Maggiore.

Die Gemeinde Gambarogno liegt gegenüber von Ascona und Locarno am Lago Maggiore.

Google Maps

Darum gehts

Durch die Corona-Pandemie haben in den letzten zwei Jahren Ferien in der Schweiz einen regelrechten Boom erlebt. Bei den Touristinnen und Touristen stehen vor allem die Rustici hoch im Kurs. Die Gemeinde Gambarogno am Ufer des Lago Maggiore hat deshalb eine spezielle Aktion ins Leben gerufen. Um einen entlegenen Weiler wiederzubeleben, verkauft die Gemeinde nun solche Rustici für nur einen Franken, wie das SRF berichtet. Das Motto: «Verfallenes Rustico für einen symbolischen Franken kaufen.»

Ein paar Serpentinen den Berg hinauf stehen die Rustici mit traumhaftem Ausblick über den See. Die Steinhäuschen müssen jedoch vom Käufer stilecht umgebaut werden. Ein wenig verblüfft sagt der Gemeindepräsident Gianluigi Della Santa gegenüber SRF: «Hunderte von Interessentinnen und Interessenten haben sich bereits gemeldet. Wir haben nicht mit so viel Interesse gerechnet.» Vielen sei wahrscheinlich auch nicht bewusst gewesen, was ein Erwerb eines solchen Rustici bedeuten würde, so der Gemeindepräsident.

Ziel ist es, den entlegenen Weiler wiederzubeleben

Der Umbau der alten Steinhäuser ist nämlich alles andere als einfach. Und vor allem auch eines: teuer. Oft kostet eine Sanierung eines solchen Hauses mehrere Zehntausend Franken. Auch die Auflagen der Behörden müssen strikt eingehalten werden. Dieses Jahr entscheiden die Tessiner Behörden, wie viele dieser Rustici für einen Franken verkauft werden.

Doch auch das Gemeindeparlament von Gambarogno hat noch ein Wörtchen mitzureden. Es entscheidet nämlich, wie die Rustici umgebaut werden können. Della Santa sagt dazu: «Es ist denkbar, dass nicht nur eine einzelne Person, sondern eine Stiftung den Wiederaufbau finanziert.» Das Ziel sei es, den entlegenen Weiler wiederzubeleben.

Nicht jeder oder jede kann ein solches Haus kaufen

Es gibt aber auch bestimmte Bedingungen, um ein Rustico zu erwerben. Der Gemeindepräsident stellt gegenüber SRF klar: «Ich habe nichts gegen Deutschschweizer Touristen, die ein Rustico kaufen. Aber ich sehe es nicht gern, wenn Leute kommen, die überhaupt keine Lust haben, sich zu integrieren, die kein einziges Wort Italienisch reden.»

Weil die Nachfrage nach Ferien im Tessin seit der Pandemie extrem angezogen hat, hat die Tourismusorganisation von Bellinzona und seinen Tälern bereits Rustico-Besitzer kontaktiert. Sie haben sie dazu ermuntert, ihre Rustici zu vermieten. Die Ersten die das tun, sollen laut SRF eine stolze Stange Geld bekommen.

My 20 Minuten

Deine Meinung

126 Kommentare