24.07.2020 16:45

Grossbrand in Laufen BL

In einem Raum war sein Lebenswerk, im nächsten ein Flammeninferno

Künstler David Pflugi hatte Glück. Er konnte beim Grossbrand in Laufen BL viele seiner Werke retten – aber nicht alle. Nun blickt er auf die Ereignisse zurück, schaut aber auch nach vorn.

von
Steve Last

David Pflugis Atelier ist auf dem Areal in Laufen BL, das am 10. Juli in Flammen aufging. Dabei verlor er sein wichtigstes Werk, «Seeds of Victory». Doch der Herzraum, an dem er seit vier Jahren arbeitet, konnte gerettet werden.

Steve Last

Darum gehts

  • Am 10. Juli kam es in Laufen BL zu einem Grossbrand in einem Gewerbeareal.
  • Auch das Atelier von David Pflugi befindet sich dort.
  • Er konnte einige seiner Werke retten, andere aber nicht.
  • Nun spricht er über die Vorkommnisse und blickt in die Zukunft.

«Es ist ein schmerzendes Herz», beschreibt Künstler David Pflugi seine Gefühle, als er über die Ruine des Gewerbeareals in Laufen BL blickt. Ein Grossbrand hatte den Gebäudekomplex am 10. Juli weitgehend verwüstet.

«Wir hatten aber auch viel Glück», sagt er und lobt noch einmal die Feuerwehr für ihren Einsatz. Denn obwohl Pflugi sein wichtigstes Werk, «Seeds of Victory» (Saat des Sieges), an die Flammen verlor, konnte er viele seiner Arbeiten retten. Auch der Herzraum, an dem Pflugi seit vier Jahren arbeitet und der sich nicht bewegen lässt, blieb vom Feuer verschont. «Es war der letzte Raum», sagt der Künstler. «Hinter der Wand ist alles abgebrannt.»

Die Entstehung des Herzraums im Zeitraffer. Das Werk wurde knapp von den Flammen verschont.

David Pflugi

Baby soll doch noch kommen

Pflugi will sich vom Verlust von «Seeds of Victory», das die Form eines Babys hat, nicht unterkriegen lassen. Innert neun Monaten nach seinem eigenen Geburtstag am Freitag will er die Skulptur neu schaffen. Und schon ab Samstag soll sein Atelier wieder für die Öffentlichkeit zugänglich sein und seine Werke, die den Brand überstanden haben, zu sehen sein.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
14 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

regazzi

24.07.2020, 20:18

Warum spricht man nur von dem "Künstler" ? Alle andern haben auch alles verloren. Vielleicht brauchen diese genau so Hilfe.

Dali

24.07.2020, 18:14

Ich wünsche dem Künstler alles Gute.

Bea Z

24.07.2020, 18:11

Seit doch froh, dass niemand verletzt wurde und dass es keine Toten gegeben hat. Unter diesem Aspekt ist Kunst völlig unwichtig.