In einem Stück verschlungen
Aktualisiert

In einem Stück verschlungen

Für die Afrikanische Eierschlange ist es eine grosse Herausforderung, ihre Leibspeise zu verschlingen: Ihr heimliches Mahl, ein Vogelei, frisst sie deshalb meist nachts.

Ein solches Ei kann viermal so gross wie ein Schlangenkopf sein. Nur dank der Tatsache, dass die linke und rechte Unterkieferhälfte am Kinn durch ein elastisches Band verbunden sind, kann die Schlange das Maul so weit aufreissen. Die Eier verschluckt sie in einem Stück. Der Inhalt landet im Magen, die Schalenreste würgt sie wieder heraus.

Deine Meinung