Kultgetränke: In Indien wächst der Wein auf Palmen
Publiziert

KultgetränkeIn Indien wächst der Wein auf Palmen

Die Ethnologin Michèle Dick erforscht die Kultur des Trinkens - und drehte einen Film über die halsbrecherische Palmweinernte in Indien.

von
Samuel Schläfli

Wer in Nordindien reist, begegnet ihnen überall: waghalsigen jungen Männern, die mit einem Tonkrug am Gürtel eine Palme erklettern. Sie ernten Palmwein, einen frischen, sofort gärenden Palmsaft, der in kleinen Bars verkauft und ohne weitere Verarbeitung getrunken wird.

Wie es ihnen gelingt, den Wein zuoberst in der Baumkrone zu zapfen, hat Michèle Dick untersucht, Ethnologin am Völkerkundemuseum der Universität Zürich. Dazu rüstete sie Kletterer mit einem Stirnband mit aufgesteckter GoPro-Kamera aus. «Zum ersten Mal können wir so die Perspektive des Kletterers zeigen», freut sich Dick. Ihr Film über die Palmwein-Ernte ist Teil der neuen Ausstellung «Trinkkultur - Kultgetränk» des Völkerkundemuseums Zürich.

Während ihres zweiwöchigen Forschungsaufenthalts in Indien hat sie auch selbst gekostet: «Palmwein ist sehr süss und schmeckt ein wenig wie Traubensaft.» Ihre Leidenschaft für die ethnologische Arbeit mit Bildern entdeckte Dick im Studium.

Während ihrer Lizentiatsarbeit drehte sie ihren ersten längeren Film über die Nachfahren afrikanischer und indischer Sklaven auf der französischen Insel La Réunion. «Ich finde es spannend, in eine neue Umgebung einzutauchen und neue Seiten von mir und der Welt kennenzulernen», beschreibt sie ihre Faszination. Zwar kehre sie jeweils gerne in die Schweiz zurück. «Doch nach ein paar Monaten freue ich mich bereits wieder auf eine neue Umgebung.»

Deine Meinung