Streamingstarts März 2021: In «Invincible» gibts animierte Superhelden und viel Blut
Publiziert

Streamingstarts März 2021In «Invincible» gibts animierte Superhelden und viel Blut

Der «The Walking Dead»-Schöpfer veröffentlicht eine neue Serie, ausserdem zeigt Netflix eine Witwe, die keine Trauer empfindet – das und mehr kannst du jetzt neu streamen.

von
Alisa Fäh

Der Trailer zu «Invincible».

Amazon Prime

Darum gehts

  • Wir behalten die Streamingdienste im Blick und stellen dir die spannendsten Neustarts vor.

  • In einer Animationsserie entdeckt der Sohn des mächtigsten Superhelden des Planeten seine Kräfte.

  • Auf Netflix merkt eine Witwe, dass sie nicht trauern kann.

  • Das Videospiel Dota 2 gibts jetzt als Netflix-Serie.

«Invincible»

Stell dir vor, dein Vater ist der mächtigste Superheld des Planeten. So gehts dem High-School-Schüler Mark (im Original gesprochen von Steven Yeun).

Sein Papi Nolan (im Original gesprochen von J. K. Simmons) ist unter dem Pseudonym Omni-Man als Held bekannt. Lange rätselt Mark, ob auch er die Kräfte seines Vaters in sich trägt.

Mark entdeckt seine Superkräfte

Nach seinem siebzehnten Geburtstag stellt sich heraus: Die Kräfte sind tatsächlich vererbt worden, Mark kann plötzlich fliegen und gewinnt an Stärke, als Superheld nimmt er den Namen Invincible an.

Nolan zeigt seinem Sohn, wie er die Kontrolle über die Kräfte behält und weiht ihn in ein blutiges Geheimnis ein, das für Mark alles ändert: Er lernt, dass sein Vater doch nicht so heldenhaft ist, wie es scheint.

Comics werden zur Serie

Die Animationsserie ist eine Verfilmung von Comics, die von 2003 bis 2018 erscheinen sind – entstanden sind daraus acht einstündige Episoden. Zeichner Cory Walker und Autor Robert Kirkman lieferten die Vorlage zu «Invincible»: Kirkman steckt hinter der Gruselserie «The Walking Dead», ähnlich wie dort spielt auch in «Invincible» die Vater-Sohn-Beziehung eine zentrale Rolle – und an Action-Szenen mit Blut wird nicht gespart.

Für die Amazon-Prime-Serie konnte ein hochkarätiger Voice-Cast gewonnen werden, unter anderem leihen Sandra Oh, Seth Rogen und Ezra Miller den Charakteren ihre Stimmen.

«Invincible» gibts ab dem 26. März auf Amazon Prime.

«Pagglait»

Sandhyas (Sanya Malhotra) Ehemann ist wenige Monate nach der Hochzeit verstorben. Die Familie kümmert sich um die Beerdigungs-Zeremonien und erwartet von Sandhya, dass sie trauert. Doch Sandhya verhält sich anders, als ihre Familie sich das wünscht.

Sie fühlt keine Trauer, auch die Beileid-Kommentare auf Social Media lösen nichts in ihr aus. Als Sandhya ein Kind war, wurde ihre Katze überfahren, danach weinte sie tagelang und konnte nichts essen – doch jetzt vergiesst sie keine Träne und hat ständig Hunger.

Sandhya will selbstbestimmt leben

Kurz darauf erfährt Sandhya, dass ihr Mann ihr seine Lebensversicherung vererbt hat. Sandhya sieht im Erbe ihre Chance, endlich unabhängig zu werden – doch die Familie will sie davon abhalten.

«Wenn Frauen zur Vernunft kommen, werden sie verrückt genannt», sagt Sandhya. Sie nimmt sich vor, auf sich selbst zu hören, sich zu lösen und ihre Identität selbstbestimmt zu erkunden.

«Pagglait» gibts ab dem 26. März auf Netflix.

Der Trailer zu «Pagglait».

Netflix

«DOTA: Dragon’s Blood»

«DOTA: Dragon’s Blood» basiert auf dem Videospiel Dota 2 – der Name verrät: Hier stehen Drachen im Mittelpunkt. Der Drachenritter Davion hat sich geschworen, die Welt zu retten und allen bösen Kräften ein Ende zu setzen.

Während seiner Mission trifft er auf einen Eidwurm und die Prinzessin Mirana – bald schlittert er in schlimmere Ereignisse, als er sich vorgestellt hat.

«DOTA: Dragon’s Blood» gibts ab dem 25. März auf Netflix.

Der Trailer zu «DOTA: Dragon’s Blood».

Netflix

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Deine Meinung

2 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Supertrupper Superlatifi

26.03.2021, 09:32

Also das ist super!

roger114

26.03.2021, 07:08

die sollten mal eher neue staffeln von baki und kengan ashura raushauen. immer was anfangen und nie zu ende bringen