Aktualisiert 29.07.2014 07:36

Zürich-Leimbach

In Leimbach sind 2200 ohne Strom

Die Bewohner von Zürich-Leimbach sind seit Montagnachmittag ohne Strom. Das wird sicher bis Mitternacht so bleiben.

von
sda/som
Die Bewohner von Leimbach mussten für viele Stunden ohne Strom auskommen.

Die Bewohner von Leimbach mussten für viele Stunden ohne Strom auskommen.

Ein Kurzschluss hat am Montagnachmittag im Stadtzürcher Quartier Leimbach zu einem Stromausfall geführt. Betroffen sind rund 2200 Anschlüsse, wie das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (EWZ) mitteilte.

Zum Kurzschluss kam es kurz nach 16 Uhr. «Bauarbeiter haben Kabel beschädigt», sagte Antonio Martinelli, Leiter Bereitschaftsdienst: «Da zwei Kabel betroffen sind, dauert die Reparatur etwas länger. Vor Mitternacht wird das Problem kaum behoben werden.» Ebenfalls ausser Betrieb seien bis dahin Verkehrsampeln und die Strassenbeleuchtung. «Falls es zu einem Chaos kommt, wird die Polizei den Verkehr regeln», so Martinelli.

Bereits vor zehn Tagen hatte ein Kurzschluss im Quartier Leimbach die Stromversorgung unterbrochen. Damals waren 2500 Haushalte betroffen.

Fehler gefunden?Jetzt melden.