Aktualisiert 03.11.2009 11:51

Rollendes AutoIn letzter Sekunde aus dem Auto gesprungen

Ein sechsjähriger Knabe spielte im parkierten Auto seiner Mutter. Es kam, wie es kommen musste: Das Auto fing an zu rollen und bewegte sich immer schneller auf einen Abgrund zu.

Laut dem «Sydney Morning Herald» und dem «Daily Telegraph» ereignete sich der Vorfall in Austinmer, einem Ort zwei Stunden südlich von Sydney. Die Polizei geht davon aus, dass der sechsjährige Australier im Auto seiner Mutter spielte, das sie am oberen Ende einer etwa 30 Meter langen Auffahrt parkierte. Dabei hätte sich vermutlich versehentlich die Handbremse gelöst. Daraufhin rollte das Auto die Einfahrt hinunter, durchschlug zwei Zäune und stürzte schlussendlich eine acht Meter hohe Klippe auf einen Strand hinunter.

Augenzeugen berichteten, dass der Junge aus dem Fenster des rollenden Wagens gesprungen sei. Und dies, als sich das Auto weniger als drei Meter vor dem Abgrund befunden habe. Gelandet sei der Bub in einem Busch.

Der Junge trug - abgesehen vom Schock seines Lebens - glücklicherweise nur ein paar kleine Schnittchen davon.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.