Aktualisiert 09.08.2011 23:46

JugendaufständeIn Manchester gehen Scheiben in Brüche

In der vierten Krawall-Nacht haben sich die Aufstände in Grossbritannien bis nach Manchester ausgeweitet. Dort wurden Scheiben eingeschlagen und ein Modegeschäft angezündet.

In Grossbritanniens vierter Krawall-Nacht breitet sich die Gewalt vor allem ausserhalb Londons aus. Gewalttäter steckten im englischen Manchester ein Modegeschäft in Brand. Das berichtete die britische Nachrichtenagentur PA am Dienstagabend. Sieben Personen wurden festgenommen.

Hunderte Jugendliche sind demnach durch die Stadt im Nordwesten Englands gerannt und schlugen unter anderem Schaufenster ein. Auch in West Bromwich in der Nähe von Birmingham zogen gewaltbereite Jugendliche auf.

In London blieb es zunächst ruhig. Der britische Premierminister David Cameron hatte 10 000 zusätzliche Polizisten in die Hauptstadt beordert, um die seit Tagen andauernden Ausschreitungen in den Griff zu bekommen. In vielen Teilen der Stadt hatten ausserdem Geschäfte aus Angst vor neuer Gewalt früher geschlossen. (sda/dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.