Sandskulpturenfestival: In Rorschach entsteht aus Sand Kunst

Aktualisiert

SandskulpturenfestivalIn Rorschach entsteht aus Sand Kunst

Ab Samstag verwandelt sich die Arionwiese im Hafenstädtchen Rorschach in ein Meer aus Sand. Internationale Künstlerteams modellieren aus 250 Tonnen Quarzsand flüchtige Kunstwerke.

von
qll

Unter dem Motto «Grenzen überschreiten» beginnen die Teams aus Holland, Schweden, Lettland, Litauen, Russland und den USA ab Samstag mit dem Modellieren ihrer Sandkreationen. Dabei wird der Fantasie freien Lauf gelassen. Bis am 16. August können Besucher den Künstlern über die Schulter schauen. Nach der Bewertung durch eine internationale Jury sind die Kunstwerke noch bis am 7. September zu besichtigen.

Internationale Aufmerksamkeit bis in die USA

Jährlich zieht das Festival Tausende von Besuchern aus dem In- und Ausland an. Die vergänglichen Kunstwerke haben auch die Aufmerksamkeit von internationalen Medien auf sich gezogen. Der amerikanische Fernsehsender CNN beispielsweise hat auf seiner Website eine Liste der Sand-Festivals erstellt, die man einmal im Leben besucht haben muss. 14 Anlässe haben es auf die Liste geschafft, neun davon werden mit Bildern beworben. Eines davon ist das Sandskulpturenfestival in Rorschach.

Deine Meinung