Aktualisiert 04.02.2013 10:47

Neues Gastro-Konzept

In Rorschach zahlt jeder Gast, was er will

Das erste «Pay what you want»-Restaurant der Schweiz ist eröffnet. Im «da Ricky» in Rorschach verhalten sich die Gäste bisher fair.

von
Nicole Döbeli
Küchenchef Andreas Kuppinger (zweiter von links) und Geschäftsinhaber Riccardo D'Agnano mit Gästen im "Da Ricky" in Rorschach.

Küchenchef Andreas Kuppinger (zweiter von links) und Geschäftsinhaber Riccardo D'Agnano mit Gästen im "Da Ricky" in Rorschach.

Im «da Ricky» in Rorschach ist der Gast seit Samstag noch ein bisschen mehr König: Er bestimmt selbst, wie viel er für sein Essen zahlt. «Bei der Eröffnung hatten wir 20 Gäste und alle haben angemessen bezahlt», sagt Inhaber Riccardo D'Agnano. Küchenchef Andreas Kuppinger hat die Idee aus Deutschland mitgebracht: «TV-Koch Tim Mälzer hat ‹Pay what you want› in Hamburg ausprobiert und es funktionierte.»

Gestern Mittag waren von 30 Plätzen trotzdem nur zwei besetzt: Die Pensionäre Peter Vonwiler und Wolf Raschle aus Wittenbach essen täglich in Restaurants. «Wir sind extra wegen des neuen Konzepts hier. Nicht weil wir ein billiges Essen wollten, sondern aus Interesse», so Vonwiler. D'Agnano erklärt sich den geringen Zulauf damit, dass das Restaurant früher am Sonntag geschlossen hatte.

Konzept überrascht Gäste

Mit dem Konzept sollen neue Gäste angesprochen werden. «Es ist ein Abenteuer für uns. Bis jetzt könnten wir von den bezahlten Preisen gut leben. Vor den Tischnachbarn will niemand zu wenig geben», so D'Agnano.

Viele Gäste seien überrascht gewesen, als sie die Preise selbst festlegen durften. Auch Vonwiler und Raschle wollen wieder kommen: «Dass der Gast das Preis-Leistungs-Verhältnis selber bestimmt, ist spannend.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.