Rauchsäule: In Schlieren brannte wieder eine Autohandlung
Aktualisiert

RauchsäuleIn Schlieren brannte wieder eine Autohandlung

Erneut stand in Schlieren ZH eine Autohandlung in Flammen. Die Feuerwehr hat den Brand mittlerweile gelöscht. Schon vor drei Wochen hatte auf dem Areal ein Grossbrand gewütet.

von
lüs/rey/wed

In einer Autohandlung in Schlieren ist am Dienstag nach 11 Uhr Feuer ausgebrochen. Laut Leser-Reportern auf demselben Areal, auf dem schon vor drei Wochen ein Grossbrand wütete, aber nicht bei derselben Firma. Nach 12 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand bereits unter Kontrolle, wie ein Reporter vor Ort berichtet.

Laut Daniel Schnyder, Sprecher der Kantonspolizei Zürich war der Brand in einer Lagerhalle ausgebrochen, die seit rund drei Monaten leer stand. «Die Ursache des Brandes ist momentan noch unklar und wird nun abgeklärt», so Schnyder. Es sei niemand verletzt worden und der Sachschaden belaufe sich auf über 100 000 Franken. Laut Schnyder sei ein Zusammenhang mit dem Brand vom 12. September zudem unwahrscheinlich, da man dort von einer Fahrlässigkeit ausgehe.

So schlimm wütete der Brand in Schlieren

Züge fahren wieder ohne Einschränkung

Bei jenem Grossbrand auf demselben Areal war ein Millionenschaden entstanden. Als Folge des Brandes war der S-Bahn-Verkehr massiv gestört worden. Auch heute Dienstag war der Bahnverkehr wegen des erneuten Brandes kurzzeitig eingeschränkt. Seit 12 Uhr ist die Störung aber wieder behoben, wie es auf der SBB-Homepage heisst.

Deine Meinung