In Schwyz City darf nicht mehr parkiert werden

Aktualisiert

In Schwyz City darf nicht mehr parkiert werden

Die Schwyzer wollen ihre Hauptstadt aufwerten. Damit der stark befahrene Hauptplatz attraktiver wird, sollen Parkplätze während einer mehrmonatigen Versuchsphase aufgehoben werden.

von
Tina Fassbind

Vom 13. Mai bis 3. November 2008 heisst es rund um den Bannerherr-Brunnen in Schwyz: Parkieren verboten. Eine entsprechende temporäre Verkehrsanordnung ist von allen zuständigen Instanzen genehmigt worden und im Amtsblatt öffentlich ausgeschrieben. Grund für die Aufhebung der Parkplätze im oberen Bereich des Hauptplatzes: Die Schwyzer wollen den Stadtkern aufwerten.

Platz für Events

Die Behörden der Gemeinde Schwyz und des Bezirkes Schwyz haben in Zusammenarbeit mit dem Ortsentwicklungsverein «Gemeinsam für unsere Gemeinde» verschiedene Massnahmen zur Aufwertung des oberen Hauptplatzes erarbeitet. In einem mehrmonatigen Versuch werden diese Massnahmen nun erprobt, teilt die Gemeinde Schwyz mit. Hierzu gehört auch die Aufhebung der Parkplätze, damit dort Raum für Märkte, Events oder andere Anlässe geschaffen werden kann.

Hauptplatz ist am Wochenende gesperrt

Während dieser Versuchsphase werden auch die Hirzengasse und die Reichsstrasse als direkte Zubringer auf den oberen Teil des Hauptplatzes jeweils von Freitagabend, 19.00 Uhr bis Montagmorgen, 06.30 Uhr für den Verkehr gesperrt. Der Verkehr aus der Hirzengasse wird über die Schulgasse umgeleitet. Die Anbindung des Hinterdorfes ins Dorfzentrum erfolgt vom Sonnenplätzli über den Ochsenplatz und die Reichsstrasse.

Haltestelle für öffentliche Verkehrsmittel

Für Benutzer von öffentlichen Verkehrsmitteln bringt die Versuchsphase eine Optimierung: Das Fahrverbot für Gesellschaftswagen wird aufgehoben und für Busse auf dem Hauptplatz Schwyz ein Haltefeld für den Ein- und Ausstieg von Touristen geschaffen.

Deine Meinung