«Machete»-Gangster Danny Trejo ganz zahm: In seiner herzigen «Animal Crossing»-Welt spielt er mit Schmetterlingen

Publiziert

«Machete»-Gangster Danny Trejo ganz zahmIn seiner herzigen «Animal Crossing»-Welt spielt er mit Schmetterlingen

Eigentlich pflegt US-Schauspieler Danny Trejo (76) ja ein Gangster-Image. Nicht so auf seiner «Animal Crossing»-Insel: Da ist alles erstaunlich lieblich.

von
Christina Duss
1 / 8
Danny Trejo hat in unzähligen legendären Hollywoodstreifen mitgespielt. Hier ist der 76-Jährige als Machete Cortez im Film «Machete» von Regisseur Robert Rodriguez aus dem Jahr 2010 zu sehen.

Danny Trejo hat in unzähligen legendären Hollywoodstreifen mitgespielt. Hier ist der 76-Jährige als Machete Cortez im Film «Machete» von Regisseur Robert Rodriguez aus dem Jahr 2010 zu sehen.

Instagram / officialdannytrejo
Das vernarbte Gesicht und der Schnauz sind das Markenzeichen des US-Amerikaners mit mexikanischen Wurzeln.

Das vernarbte Gesicht und der Schnauz sind das Markenzeichen des US-Amerikaners mit mexikanischen Wurzeln.

Instagram / officialdannytrejo
Sein grimmiger Blick ist mittlerweile legendär.

Sein grimmiger Blick ist mittlerweile legendär.

Instagram / officialdannytrejo

Darum gehts

  • Danny Trejo (76) ist als Schauspieler in Filmen wie «Desperado», «From Dusk till Dawn», «Con Air» und «Machete» bekannt geworden. Er spielt vorzugsweise Bösewichte in B-Movies.
  • Privat hat der US-Hollywoodstar mit mexikanischen Wurzeln nicht nur sein eigenes Taco-Unternehmen, sondern auch ein Faible für Games.
  • Im Nintendo-Game «Animal Crossing» hat sich der Ex-Häftling eine überraschend cute Welt geschaffen: natürlich mit einem Taco-Stand und Muscle Beach.

Danny Trejo (76) ist ein Bad Boy. Mit Filmen wie «Con Air» oder «Machete» hat sich der US-Amerikaner mit mexikanischen Wurzeln zu Hollywoods Lieblingsbösewicht gemausert.

Der Mann ist eine Legende: Sein vernarbtes Gesicht, der schwarze Schnauz und die Tattoos sind zu seinem Markenzeichen geworden. Und niemand kann so schön grimmig in die Kamera blicken wie er. Könnte daran liegen, dass Danny weiss, was er da tut: Vor seiner Hollywoodkarriere sass er wegen Raubüberfällen und Drogendelikten im berüchtigten Knast San Quentin.

Machete hat auch eine zarte Seite

Auch Trejo, Vater von drei Kindern, steht wie der Rest der Welt momentan auf das Nintendo-Game «Animal Crossing: New Horizons». Das ist Ende März erschienen und das erfolgreichste Nintendo-Game des Jahres. Im Simulationsspiel erstellt man einen Avatar, zieht auf eine einsame Insel und hübscht sie auf.

Vor ein paar Tagen zeigte Danny Trejo in der Show «Animal Talking» – die Folgen gibts auf Youtube –, wie seine selbst kreierte Game-Traumwelt aussieht.

Im Show-Segment «Danny’s Diary» führt der B-Movie-Bösewicht über seine Insel: Dabei fliegen Schmetterlinge aus seinen Hosentaschen. Als Trejo gefragt wird, wie er es mit den Tieren auf der Insel so habe, sagt er: «Sie sind alle richtig gute Nachbarn.» Sein Game-Geld verdient er sich mit Fischen und Käfersammeln. Ausserdem hat sich Trejo seinen eigenen Muscle Beach gebaut, wo er trainiert. Weiter gibts einen Taco-Stand, was clever ist: Immerhin ist das ja auch ein bisschen Werbung für sein eigenes Food-Unternehmen «Trejo’s Tacos».

Deine Meinung