Aktualisiert

Kelly Osbourne«In Wahrheit bin ich schlank!»

Die Kamera macht sie dick: Kelly Osbourne beschuldigt Fotografen, sie auf Bildern fetter aussehen zu lassen, als sie eigentlich ist. Das ist natürlich Pech für jemanden, der sich sehr gerne ablichten lässt.

Das britische TV-Sternchen, das momentan für die US-Reality-Show 'Dancing with the Stars' trainiert, wird oft von überraschten Fans auf der Strasse darauf angesprochen, was für eine gute Figur sie im echten Leben habe.

Sie erklärte im Interview mit dem britischen 'Star Magazine': «Jedes Mal, wenn mich Leute treffen, erwähnen sie das. Ich sehe fett aus auf Fotos, das weiss ich. Zum Beispiel bin ich heute früh um 9 in das 'This Morning'-Studio spaziert, wo sie gerade einen Mode-Beitrag filmten. Eines der Models drehte sich um. Sie hatte diesen Gesichtsausdruck, den jemand hat, der gerade an Mist geschnüffelt hat und sie sagte: 'Oh mein Gott! Du siehst in Wahrheit einfach viel besser aus.' Und ich meinte nur: 'Danke.' Was für ein zweifelhaftes Kompliment! Aber was solls.»

Das 25-jährige Starlet, das mit dem 19-jährigen Model Luke Worrall verlobt ist, hat in letzter Zeit durch das Training für die Tanzshow sieben Kilogramm abgespeckt. «Das ist so aufregend!», freut sie sich und scherzt: «Wenn das zu Ende ist, bin ich eine magere, erbärmliche Gestalt. Es ist echt erstaunlich. Ich habe so viele blöde Diäten hinter mich gebracht, um abzunehmen. Dabei ist alles, was ich hätte tun müssen, tanzen.»

Na, wenn das so ist ...

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.