Kosmetik: In Zürich gibts jetzt Beauty-Salons für Männer
Publiziert

KosmetikIn Zürich gibts jetzt Beauty-Salons für Männer

Schönheitsangebote für Männer liegen im Trend: In Zürich haben gleich zwei Beauty Salons für Männer eröffnet – und gehören
zu den ersten in der Schweiz.

von
mon

In Zürich hat das erste Nagelstudio für Männer eröffnet.

Eine Schweizer Premiere – in der Stadt Zürich gibt es gleich zwei neue Beauty Salons, die ausschliesslich für Männer sind. «Wir sind schweizweit das erste Nagelstudio nur für Männer», sagt Lucy Johnson, Inhaberin von Nailsmith and Johnson an der Stockerstrasse.

Dementsprechend wurde die Einrichtung rustikal und männlich gehalten: Holzboden, dunkle Ledersessel, gedeckte Farben – und auf Wunsch «bekommen sie auch ein Bier oder einen Whiskey.» Eine Maniküre gibt es ab 35 Franken, bei der Pediküre muss man mit mindestens 45 Franken rechnen.

Business-Männer und Handwerker sind interessiert

Johnson arbeitet schon lange in der Beauty-Branche und fand es schade, dass es so viele Angebote nur für Frauen gibt: «Viele Frauen aus meinem Bekanntenkreis sind der gleichen Meinung und finden es cool, dass sie ihre Männer nun zu uns schicken können für eine Maniküre oder Pediküre.»

Aber auch bei den Männern selber kommt das Angebot im Kreis 2 gut an – schon vor der Eröffnung habe es aufgrund des Schaufensters viele Terminanfragen gegeben. Und obwohl das Nagelstudio mitten in einem Business-Viertel ist, «kommen auch Handwerker auf unser Angebot zurück.» Generell hätten Männer aber schon noch Hemmungen beim Aufsuchen von Beauty-Salons.

Das Rundumpaket gibt es im Zürcher Seefeld

Das bestätigt auch Angelika Müller, Geschäftsführerin des Beauty Salon Man's Place im Zürcher Seefeld, der im Januar eröffnet hat: «Darum sind wir ausschliesslich für Männer da, die sich in einer angenehmen Atmosphäre entspannen und pflegen lassen können.» Und auch Müller sagt, «wir sind schweizweit der erste Kosmetik-Salon für Männer.»

Durch die Lage im Kreis 8 würden vor allem Männer vorbeikommen, die im Quartier arbeiten oder wohnen. «Besonders beliebt sind Gesichtsbehandlungen, Maniküre/Pediküre sowie Haarentfernungen», sagt Müller. Eine Maniküre ist ab 49 Franken buchbar – eine Gesichtspflege gibt es ab 119 Franken.

Trend hat auch mit Social Media zu tun

Die hohe Nachfrage nach Schönheitsangeboten beobachtet auch Bea Petri: «Immer mehr männliche Kunden haben ein Bewusstsein für ein gepflegtes Aussehen entwickelt», sagt die Inhaberin der Schminkbar in Zürich. Irène Schäppi, Beauty-Expertin bei 20 Minuten Friday, sieht diese Trend-Entwicklung ähnlich: «Das hat aber auch mit Social Media zu tun.» Männer würden vermehrt darauf Wert legen, sich im besten Licht zu präsentieren – «und dazu gehört eben auch ein gepflegter Look.»

Deine Meinung