Überraschendes Feuerwerk: In Zürich knallte es an 30 Orten
Aktualisiert

Überraschendes FeuerwerkIn Zürich knallte es an 30 Orten

Passanten waren überrascht, als es in der Stadt Zürich gegen 21.30 Uhr plötzlich überall klöpfte: An 30 Orten wurden Feuerwerke entfacht. Dahinter stecken GC-Fans.

von
ske

Leserreporter Igor Petrovic wurde vom Feuerwerk überrascht.

Gegen 21.30 Uhr knallte es in der ganzen Stadt Zürich: Vom Uetliberg, über das Grossmünster bis zum Bellevue wurden mehrere Feuerwerke gezündet. Leserreporter Igor D. Petrovic befand sich gerade in der Nähe des Bellevues, als es losging: «Plötzlich hat es geknallt. Die Feuerwerke gingen vor allem bei den Brücken los – eines nach dem anderen startete.»

Die Leute seien auf der Strasse erstaunt stehen geblieben und hätten sich das Spektakel angesehen. «Ich fand es lustig und habe mich gefragt, woher das kommt», erzählt der Leserreporter.

Laut Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich handelte es sich um eine Aktion der GC-Fans, die damit das 125-jährige Bestehen ihres Vereins feierten. An ungefähr 30 Orten in der Stadt seien Feuerwerkskörper losgelassen worden. Verhaftet habe man niemanden. Nach fünf bis zehn Minuten sei der Spuk auch schon wieder vorbei gewesen.

Punkt 21.30 Uhr wurden die Zürcher mit einem Feuerwerk, das sich vom Seefeld zum Uetliberg bis nach Höngg erstreckte, überrascht. Das grosse Werweissen ging los. (Video: Leserreporter)

Deine Meinung