In Zug weht frischer Wind: 57 Restaurants rauchfrei

Aktualisiert

In Zug weht frischer Wind: 57 Restaurants rauchfrei

Rauchfreie Restaurants sind auf dem Vormarsch – auch ohne gesetzliche Vorschriften. In Zug bieten 57 Wirte ihren Gästen beim Essen frische Luft.

Am Zuger Projekt «Rauchfrei (geni)essen» beteiligt sich rund ein Fünftel aller Zuger Gastrobetriebe.

Gesundheitsdirektor Joachim Eder ist zufrieden, will es damit aber nicht bewenden lassen: «Wir lassen nicht locker. Das Ziel unserer Tabakpräventionskampagne ist, dass mittelfristig die Hälfte der Restaurants im Kanton Zug die von uns geforderten Bedingungen erfüllen», so Eder. Das Lokal muss entweder ganz rauchfrei sein oder abgetrennte Räume für Nichtraucher haben. Zumindest muss während der Essenszeiten Rauchverbot herrschen. Der entsprechende Gastroführer ist bei der Verwaltung und den rauchfreien Restaurants erhältlich.

Im Luzerner Restaurant Wilden Mann hat Geschäftsführer Arno Affolter sehr gute Erfahrungen mit seiner rauchfreien Stube gemacht: «In den sechs Wochen seit wir umgestellt haben, bekommen wir von allen Seiten Komplimente, wie angenehm es jetzt ist.» Zudem habe er jetzt rund zehn Prozent mehr Gäste, die zum Essen kommen, freut sich Affolter.

(alk)

Deine Meinung