Tom Hardy: «Inception»-Star redet über Sex, Blut und Party
Aktualisiert

Tom Hardy«Inception»-Star redet über Sex, Blut und Party

Hollwood-Newcomer Tom Hardy macht seinem Ruf alle Ehre: Nachdem der «Inception»-Schauspieler kürzlich über seine Sexualität aufklärte, hat er jetzt einen draufgelegt. So soll es normal gewesen sein, dass er blutend an fürchterlichen Orten aufgewacht ist.

Ist er der neue Bad Boy der Traumfabrik? Der Brite Tom Hardy, seines Zeichen Schauspieler und zurzeit neben Leo DiCaprio in «Inception» zu sehen, sorgt derweil mit gewagten Interviews für Furore. Nachdem er erst kürzlich erzählt hatte, dass er früher mit «allem und jedem» gespielt habe - wohlgemerkt sexuell - gibt Hardy nun nochmals richtig Gas.

In einem Interview mit dem britischen «Men's Health» äusserte sich der 32-Jährige unter anderem wie folgt: «Ich dachte jeweils, ich gehe ein bisschen feiern, wachte dann aber völlig high auf, an Orten, die mich beängstigten. Ich hätte jeweils überall landen können. Ich bin schon auf der anderen Seite Londons aufgewacht oder in einem anderen Land. Oder im Bett mit jemandem, den ich noch nie gesehen hatte. Blutend. Das war an der Tagesordnung».

Geburt des Sohnes brachte Erlösung

Doch das war längst nicht alles. Hardy meinte weiter, er sei jeweils völlig zerstört gewesen und habe Glück gehabt, keine Geschlechtskrankheiten aufgeschnappt zu haben. Er sei dann jeweils zur Arbeit gefahren und habe gemerkt, dass er am Ende sei, dennoch «habe ich stets versucht, zu verbergen, dass mein Leben absolut ausser Kontrolle geraten ist».

Die Rettung bot schliesslich die Geburt von Hardys Sohn. Der mittlerweile zweijährige Louis habe sein kaputtes Leben total auf den Kopf gestellt. «Gott hat ihn mir gesandt. Kinder brauchen Dinge, sie wollen nicht Dinge. Brauchen und wollen sind zwei unterschiedliche Dinge, die ich stets vermischt hatte. Als Louis kam, hat mich das aufgeweckt, ich habe mich danach sehr von meinem Egoismus entfernt».

Deine Meinung