Fatale Affäre: Inder köpft eigene Tochter mit Schwert
Aktualisiert

Fatale AffäreInder köpft eigene Tochter mit Schwert

Die 20-jährige Manju ist geschieden und vergnügt sich trotzdem mit Männern. Ihren Vater treibt dies zur Weissglut. Er greift zum Schwert und tötet seine Tochter. Reue zeigt der Inder nicht.

Aus Wut über das Liebesleben seiner Tochter hat ein Inder der 20-Jährigen mit einem Schwert den Kopf abgeschlagen. Der Steinbrucharbeiter sei über «aussereheliche Affären seiner Tochter erbost» gewesen, sagte der Polizeichef des westindischen Bezirks Rajsamand am Dienstag.

Er berichtete, wie der Mann nach der Tat am Sonntag mit Kopf und blutigem Schwert in den Händen sein Haus verlassen habe, um es seinen Nachbarn zu zeigen. Diese brachten ihn schliesslich dazu, sich der Polizei zu stellen.

Die 20-jährige Manju war laut indischen Medien geschieden und lebte wieder bei ihren Eltern. Ihr Vater habe mehrmals seine Tochter vergeblich gebeten, ihm keine «Schande» zu machen und bei ihrem Mann zu bleiben. Laut dem Polizeichef zeigte der Vater keine Reue für seine Tat. (sda)

Deine Meinung