Feuerwasser: Indianer-Teenies trinken am meisten
Aktualisiert

FeuerwasserIndianer-Teenies trinken am meisten

Eine Studie zum Alkohol- und Drogenkonsum von Jugendlichen in den USA attestiert acht Prozent eine Abhängigkeit und zeigt zudem, welche Gruppen am tiefsten ins Glas schauen.

Hoch die Tassen: In den USA tun dies vor allem Weisse und Indianer. (Bild: colourbox.com)

Hoch die Tassen: In den USA tun dies vor allem Weisse und Indianer. (Bild: colourbox.com)

Unter den US-Teenagern haben vor allem die Nachfahren der Indianer und die Weissen einen Hang zu Alkohol- und Drogenkonsum. Schwarze und asiatischstämmige Jugendliche konsumieren dagegen weniger, wie aus einer am Montag veröffentlichten Studie hervorgeht.

Mit 37 Prozent konsumieren die indianischen Teenager demnach am meisten Alkohol, gefolgt von den weissen mit rund 35 Prozent und den aus Lateinamerika stammenden Teenagern mit rund 32 Prozent. Unter den schwarzen und asiatischstämmigen Jugendlichen ist der Konsum mit knapp 25 beziehungsweise 19 Prozent dagegen deutlich geringer.

Acht Prozent der US-Teenager abhängig

Ähnlich ist die Situation beim Drogenkonsum, wie Forscher der Duke University (North Carolina) im Magazin «Archives of General Psychiatry» berichen. Insgesamt gelten knapp acht Prozent der US-Teenager als alkohol- oder drogenabhängig.

Anti-Alkohol-Kampagne aus Russland - Camion

Für die Studie wurden zwischen 2005 und 2008 rund 72 500 Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren befragt. Gemäss Studienleiter Dan Blazer ist die Ursache für den unterschiedlichen Konsum der einzelnen Bevölkerungsgruppen unklar. (sda)

Anti-Alkohol-Kampagne aus den USA
Anti-Alkohol-Kampagne aus Schweden
Anti-Alkohol-Kampagne aus Thailand

Deine Meinung