Aktualisiert 14.08.2005 18:58

Indien: Nach dem Regen kamen die Bakterien

Mindestens 128 Menschen sind bis Sonntag in der indischen Finanzmetropole Mumbai Krankheiten in Folge der schweren Monsun-Regenfälle zum Opfer gefallen.

Mehr als 1.000 Menschen wurden noch wegen Leptospirose, Typhus und Durchfallerkrankungen in Kliniken behandelt, wie die Gesundheitsbehörden im Unionsstaat Maharashtra mitteilten.

Dem ungewöhnlich heftigen Monsun vor zwei Wochen sind mehr als 1.000 Menschen in Mumbai und der umliegenden Region zum Opfer gefallen.

(dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.