Indischer Präsident in der Schweiz eingetroffen
Aktualisiert

Indischer Präsident in der Schweiz eingetroffen

Indiens Präsident Abdul Kalam ist zu seinem viertägigen Staatsbesuch in der Schweiz eingetroffen.

Er wurde am Nachmittag auf dem Genfer Flughafen Cointrin von Aussenministerin Micheline Calmy-Rey empfangen.

Die Maschine mit dem indischen Präsidenten an Bord landete um 16.30 Uhr, wie ein Sprecher des Flughafens erklärte. Gleich zu Beginn seiner Visite besucht der frühere Wissenschafter das nahe Genf gelegene europäische Labor für Teilchenphysik (CERN).

Auch der zweite Besuchstag steht im Zeichen der Wissenschaft. Kalam, der in seiner Heimat als «Vater» des indischen Raketenprogramms gilt, wird an der ETH Lausanne und anschliessend an der ETH Zürich erwartet. Auf Schweizer Seite begleitet ihn der für Wissenschaft zuständige Bundesrat Pascal Couchepin.

Der Freitag ist dem zeremoniellen Teil des Staatsbesuches gewidmet. Der Gesamtbundesrat empfängt dann den hohen Gast aus Indien in Bern mit militärischen Ehren. Gespräche sind vorgesehen mit Bundespräsident Samuel Schmid und Bundesrätin Calmy-Rey.

Den Abschluss des Besuchs bildet ein Abstecher in die Heimat des Bundespräsidenten, den Kanton Bern. Dies passt beim Gast aus Indien besonders gut, da das Berner Oberland seit Jahren der indischen Filmindustrie als Kulisse dient.

(sda)

Deine Meinung