Aktualisiert

LebenshaltungskostenInflation im Euro-Raum um 0,6 Prozent gesunken

Die Verbraucherpreise im Euro-Raum sind den zweiten Monat in Folge gesunken.

Nach Angaben der Statistikbehörde Eurostat vom Freitag verringerten sich die Lebenshaltungskosten im gemeinsamen Währungsraum im Juli im Vergleich zum Vorjahr um 0,6 Prozent. Ursache sind vor allem die deutlich gesunkenen Energiepreise. Im Juni waren die Verbraucherpreise zum ersten Mal in der Geschichte der Währungsunion gesunken. Im Mai hatte die Teuerungsrate in der Eurozone bereits den Nullpunkt erreicht. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.