Lebenshaltungskosten - Inflation in der Türkei springt auf mehr als 60 Prozent
Aktualisiert

LebenshaltungskostenInflation in der Türkei springt auf mehr als 60 Prozent

Die Inflation in der Türkei ist im März auf mehr als 60 Prozent gestiegen. Die Verbraucherpreise erhöhten sich im März gegenüber dem Vorjahresmonat um 61,14 Prozent.

1 / 5
Die Inflation in der Türkei beträgt im März 61,14 Prozent.

Die Inflation in der Türkei beträgt im März 61,14 Prozent.

Getty Images
Besonders hoch ist die Inflation beim Transport (rund 100 Prozent im Jahresvergleich), aber auch Lebensmittel verteuerten sich weiter.

Besonders hoch ist die Inflation beim Transport (rund 100 Prozent im Jahresvergleich), aber auch Lebensmittel verteuerten sich weiter.

Getty Images
Als Hauptgrund für den starken Anstieg der Verbraucherpreise gilt die lockere Ausrichtung der türkischen Geldpolitik.

Als Hauptgrund für den starken Anstieg der Verbraucherpreise gilt die lockere Ausrichtung der türkischen Geldpolitik.

Getty Images

Darum gehts

  • Die Inflation in der Türkei steigt weiter an.

  • Bereits im Februar lag die Inflationsrate auf dem höchsten Stand seit 20 Jahren.

  • Die Zentralbank liess trotz der galoppierenden Inflation im Land den Leitzins zuletzt unverändert.

Die Lebenshaltungskosten in der Türkei sind weiter gestiegen. Die Inflationsrate erreichte im März einen Wert von 61,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie das türkische Statistikamt am Montag mitteilte. Im Februar hatte die Inflationsrate bereits bei 54,5 Prozent und damit auf dem höchsten Stand seit 20 Jahren gelegen. Bei monatlichen Inflationsraten von 50 Prozent spricht man von einer Hyperinflation.

Weiter angetrieben wird die Teuerung der Verbraucherpreise durch den russischen Angriff auf die Ukraine. Sowohl Russland als auch die Ukraine sind wichtige Handelspartner für die Türkei. Auswirkungen durch den Krieg gibt es auf die Energiekosten und die Versorgung mit Getreide – aber auch die türkische Tourismusbranche spürt die Folgen, da üblicherweise viele russische Urlauber das Land besuchen.

Die hohen Verbraucherpreise sind in den vergangenen Monaten zu einem der wichtigsten Themen der türkischen Politik geworden. Die Zentralbank hatte aber trotz der galoppierenden Inflation im Land den Leitzins zuletzt unverändert gelassen. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan ist ein erklärter Gegner hoher Zinsen, die als Mittel im Kampf gegen die Teuerung gelten. 

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(AFP/fur)

Deine Meinung

37 Kommentare