Stories vom Gipfeltreffen: Influencer aus aller Welt setzen Luzern in Szene

Publiziert

Stories vom GipfeltreffenInfluencer aus aller Welt setzen Luzern in Szene

Die Stadt Luzern taucht gerade auf weltweit bekannten Social-Media-Profilen auf: Anlässlich des Content Creator Summits teilen rund 30 Influencer und Influencerinnen neben perfekten Landschaftsbildern auch persönliche Glücksmomente oder berichten über Pleiten und Pannen ihres Influencer-Daseins.

von
Picstars
Die Influencerin Ginevra Iorio aus Mailand kam für das Creator-Treffen nach Luzern.

Die Influencerin Ginevra Iorio aus Mailand kam für das Creator-Treffen nach Luzern.

Instagram Screenshot/ginevraiorio

Darum gehts

  • Schweiz Tourismus hat 30 Influencer und Influencerinnen für mehrere Tage nach Luzern an den Content Creators Summit eingeladen.

  • In ihren Instagram-Storys zeigen die Teilnehmenden neben Landschaft und Sehenswürdigkeiten auch andere Teile ihres Creator-Alltags.

  • Sie lachen über Pannen, suchen nach Rückzugsmöglichkeiten oder erzählen, dass es ihnen auch mal unangenehm ist, im Alleingang Fotoshootings durchzuführen.

Von der Entdeckung des Schweizer Streetfoods über leere soziale Batterien bis hin zu einer besorgten Nachricht von Mama – die Stories der Teilnehmenden am Content Creator Summit zeigen, womit sie sich neben den geplanten Workshops, Fachgesprächen und Entdeckungstouren beschäftigt haben. Schweiz Tourismus hat 30 Influencer und Influencerinnen zu diesem mehrtägigen Event eingeladen, das heute zu Ende geht.

Da ging etwas Wichtiges vergessen

Während sich Youtuberin Haifa Beseisso aus Dubai und Influencerin Lulwa Alkhataf aus Kuwait glücklich in Luzern ablichten lassen und das mit den gemeinsam erreichten 1,3 Millionen Instagram-Followern und -Followerinnen teilen, springt Filmemacher Tolt aus Frankreich lieber für eine Abkühlung in den Vierwaldstättersee. Lisa und Max, alias Zweidiereisen, aus dem bayerischen Deggendorf, schmusen erst noch vor idyllischer Kulisse, bis eine besorgte Nachricht von Lisas Mutter eintrifft: Da hat die Influencerin doch glatt den Geburtstag ihrer Mutter vergessen. Das sei sonst gar nicht ihre Art, erzählt sie den 85,2 Tausend Followern und Followerinnen per Instagram.

Unterdessen bewundert Teresa, die als Broganabroad bekannte Reisebloggerin aus Grossbritannien, die Architektur und verkostet Schweizer «Streetfood», wie sie es nennt. Von der scharfen Fakir-Wurst frisch vom Grill ist sie hellbegeistert. Anders geht es der tschechischen Influencerin Teru. Sie begibt sich ins Hotelbett, um sich ein Nickerchen zu gönnen. Die Influencerin erzählt ihren 43,1 Tausend Followern und Followerinnen, dass sie sich vom Kontakteknüpfen ausgelaugt und erschöpft fühlt.

Perspektivenwechsel

Die deutsche Influencerin Sophie Klex zeigt in ihrer Story, wie ihr Alltag abläuft. Sie steht am Morgen kurz vor fünf Uhr auf, packt Koffer sowie Kamerastativ und geht los, um alleine von sich Fotos zu schiessen. Nicht gerade ihre liebste Aufgabe, sagt sie in ihrer Story: «Ihr wisst ja, dass ich das gar nicht gerne mag, weil die Leute immer so gucken. Aus diesem Grund bin ich auch so früh aufgestanden.» So kommt sie letztlich zum Content für ihre 50,6 Tausend Follower. Auch Rune aus Rapperswil drückt zu früher Stunde auf den Auslöser: Bei Sonnenaufgang. Der Fotograf und Filmemacher meldet sich mit seinem Account namens Risethealps aus einer längeren Social-Media-Pause zurück. In seinen Posts steht die Landschaft im Vordergrund.

Und auch der Schweizer Content Creator und Unternehmer Steven Epprecht kann aus dem Vollen schöpfen. Er leitet die Gruppe durch einen Workshop, in welchem branchenspezifische Zukunftsfragen thematisiert werden. Mit einem Schmunzeln hält er auf seinem Account fest, dass sich die Teilnehmenden im ersten Moment zwar mehr für die Aussicht aufs Wasser interessierten als für seine Powerpoint-Präsentation.

Gruppenfoto des diesjährigen Content Creator Summits.

Gruppenfoto des diesjährigen Content Creator Summits.

Instagram Screenshot/diageoliam

Brought to you by

Das Influencer Radar entsteht im Rahmen einer Content-Partnerschaft zwischen 20 Minuten und Picstars. Die redaktionelle Verantwortung liegt bei 20 Minuten.

Picstars ist die führende Anbieterin für kreatives, zeitgeistiges und datengesteuertes Influencer-Marketing in der Schweiz. Die 2014 gegründete Agentur, mit Sitz in Zürich und Berlin, findet den «Perfect Match» zwischen Kunden*innen, Kampagnen und Influencer*innen und kreiert inspirierendes Storytelling für eine authentische Markenkommunikation. picstars.com

Deine Meinung