Ausgenüchtert: Influencer hinterfragen ihren Alkoholkonsum
Publiziert

AusgenüchtertInfluencer hinterfragen ihren Alkoholkonsum

Immer mehr Menschen wollen einen klareren Kopf bewahren und sich bewusster ernähren. Diesem Gesundheitstrend folgen auch Influencerinnen und Influencer. Auf unterschiedliche Weise machen sich Webstars gegen ein vermeintliches Imageproblem stark, welches den Alkoholverzicht immer noch belastet. Sie erreichen damit, dass sich Followerinnen und Follower mit ihrem Trinkverhalten befassen.

von
Jana Rutarux
Andrea Monica Hug lässt auf ihrem Instagram-Profil wissen, dass sie nur Alkoholfreies trinkt.

Andrea Monica Hug lässt auf ihrem Instagram-Profil wissen, dass sie nur Alkoholfreies trinkt.

Instagram/@andreamonicahug

Darum gehts

  • Alkoholfreie Getränke werden immer beliebter. Das gehört zum aktuellen Gesundheitstrend.

  • Advokaten für einen gesunden Lebensstil und #mindfuldrinking sind auch Social-Media-Grössen.

  • Wie sie darüber posten, ist verschieden: Manche werben für alkoholfreie Produkte, andere sprechen offen über den eigenen Konsum oder über gesellschaftlichen Druck.

  • Mit ihren Posts zum Umgang mit Alkohol haben die Persönlichkeiten Einfluss auf ihre Gemeinschaft.

Alkoholfreie Spirituosenalternativen boomen und das Marktsegment wird fortgehend mit neuen Produkten ergänzt. Der Blick auf den alkoholfreien Bierkonsum pro Kopf in der Schweiz zeigt gemäss Statista eine steigende Tendenz. Die Prognose für die nächsten Jahre: ebenfalls steigend. Dementsprechend wird auch die Zahl der Advokaten für einen gesunden Lebensstil im Internet immer grösser. Content Creators aus aller Welt folgen dem Trend mit Hashtags wie #sobercurious oder #mindfuldrinking, empfehlen Mocktail-Rezepte und stellen alkoholfreie Produkte vor. Dabei hinterfragen sie ihre eigene Beziehung zum Alkohol oder sprechen darüber, dass es neben dem Dry January auch in anderen Monaten angesagt ist, das Trinkverhalten im Auge zu behalten.

Verschiedene Wege, das gleiche Ziel

Wie sie das tun, ist unterschiedlich: Die Berner Influencerin Slavia Karlen testet auf ihrem Profil unter anderem auch Getränke mit 0,0 Promille. Ihr gleich tut es Kickboxer und Ex-Bachelor Janosch Nietlispach, der auch mal zum alkoholfreien Bier greift und es bewirbt. Andere versuchen es mit Statements. Vom deutschen Fitness-Profi Pamela Reif ist bekannt, dass sie keinen Alkohol trinkt. So auch von der Schweizerin Andrea Monica Hug. Die Zürcherin spricht offen auf ihrem Instagram-Account darüber, dass sie noch nie Alkohol getrunken hat, «und trotzdem gerne mit Freunden anstösst».

Die Berliner Unternehmerin Diana zur Löwen äussert sich auf ihrem Profil ganz trocken, sie trinke nur ungern. In einem Video macht sie deutlich, was sie davon hält, an Partys unter Druck zu geraten.

Und auf eine positivere Art widmet sich Sober-Coach Jen Hirst dem Thema, indem sie motivierende Tipps teilt, die dabei helfen, standhaft zu bleiben. 

Stars lancieren eigene Getränkemarken

Bekannte Namen wie etwa Blake Lively, Bella Hadid oder Katy Perry haben unterdessen ihre eigenen, alkoholfreien Getränke auf den Markt gebracht. Diese beinhalten neben viel Wasser vor allem den gewissen Glam. Schauspielerin Blake Lively, deren Ehemann Ryan Reynolds als Gin-Liebhaber bekannt ist, hat gegenüber «InStyle» verraten, dass sie das Gefühl, betrunken zu sein, nicht mag. Ihr Unternehmen Betty Buzz, welches seit September 2021 existiert, hat erst kürzlich seinen ersten Werbespot mit dem Hollywoodstar herausgebracht. Die organische Nachfrage nach dem Produkt war laut Adweek bisher so gross, dass keine Eile dazu bestand.

Brought to you by

Das Influencer Radar entsteht im Rahmen einer Content-Partnerschaft zwischen 20 Minuten und Picstars. Die redaktionelle Verantwortung liegt bei 20 Minuten.

Picstars ist die führende Anbieterin für kreatives, zeitgeistiges und datengesteuertes Influencer-Marketing in der Schweiz. Die 2014 gegründete Agentur, mit Sitz in Zürich und Berlin, findet den «Perfect Match» zwischen Kunden*innen, Kampagnen und Influencer*innen und kreiert inspirierendes Storytelling für eine authentische Markenkommunikation. picstars.com

Deine Meinung

12 Kommentare