Anne Wünsche vs. Oliver Pocher : Influencerin äussert sich zu Erotik-Clips
Aktualisiert

Anne Wünsche vs. Oliver Pocher Influencerin äussert sich zu Erotik-Clips

Nachdem Anne Wünsche weinend zusammengebrochen ist, weil Oliver Pocher sie online angefeindet hatte, meldet sie sich nun in ihrer Insta-Story. Sie spricht über ihre «Jugendsünde».

von
Stephanie Vinzens

Hier kannst du dir das gesamte Video-Statement von Anne Wünsche ansehen.

(Video: Instagram/Invideo/20Minuten)

Darum gehts

  • Comedian Oliver Pocher hat alte Erotik-Videos von Influencerin Anna Wünsche ans Licht gebracht und sie dafür verspottet.
  • Diese hat sich nun auf Instagram dazu geäussert: «Ich war 18, ich habe nichts Verwerfliches getan.»
  • Auch betont sie, dass sie ihre Vergangenheit ohnehin nie verschwiegen habe.
  • Wünsche hat bereits Anzeige erstellt.

Seit Wochen greift Oliver Pocher (42) auf Instagram Influencer an. Nebst Produktvermarktungen sind ihm auch Social-Media-Stars, die online ihre Kinder zur Schau stellen, ein Dorn im Auge. Am Wochenende eskalierte nun ein Streit zwischen ihm und der ehemaligen «Berlin – Tag & Nacht»-Darstellerin Anne Wünsche (28) – weil der Comedian behauptet hatte, sie habe Likes und Follower gekauft.

Als die zweifache Mama weinend vor laufender Kamera zusammenbrach, legte er noch eine Schippe drauf. Er postete ein Video von sich, in dem er Wünsche dafür blossstellt, dass sie vor Jahren in Erotik-Filmen und auf freizügigen Fotos zu sehen war. Nun äussert sie sich in ihrer Insta-Story dazu.

Bereits am Sonntag nahm sie nach ihrem Zusammenbruch auf Instagram schriftlich Stellung. Hier der Post:

«Ich habe es nie verschwiegen»

«Leute, da steh ich dazu. Ich war 18, ich habe nichts Verwerfliches getan. Das ist einfach so etwas wie eine Jugendsünde. Ich stehe komplett dahinter», so die deutsche Influencerin. Sie stellt zudem klar: «Das bin halt ich. Viele kannten diese Bilder schon lange, weil ich es nie verschwiegen habe und nie versteckt habe. Aber jetzt ist halt diese Welle losgetreten.»

Auch betont Wünsche erneut, dass sie weder Followers noch Likes gekauft hat. Weiter verrät sie, dass sie bereits Anzeige erstellt habe und ihre Anwälte zurzeit alles abklären. Sie lässt ihre 843’000 Follower abschliessend wissen, dass sie nach einer kurzen Social-Media-Pause nun wieder wie zuvor posten wird: «Ich werde euch wieder ganz normal in meinen Alltag mitnehmen, so wie ihr es kennt.»

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.
So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.
Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung

40 Kommentare