Einen Tag nach der Geburt: Influencerin Grace Victory liegt wegen Corona im Koma
Publiziert

Einen Tag nach der GeburtInfluencerin Grace Victory liegt wegen Corona im Koma

Die britische Influencerin Grace Victory musste nur einen Tag nach der Geburt ihres Sohnes in ein künstliches Koma versetzt werden – ihre Corona-Symptome hatten sich verschlechtert.

von
Christina Duss
1 / 6
Die britische Youtuberin Grace Victory liegt derzeit im Koma. An Heiligabend hat sie einen Sohn geboren, einen Tag später verschlechterten sich ihre Covid-Symptome. 

Die britische Youtuberin Grace Victory liegt derzeit im Koma. An Heiligabend hat sie einen Sohn geboren, einen Tag später verschlechterten sich ihre Covid-Symptome.

Instagram / gracefvictory
«Wegen ihrer Atemprobleme hat man sich dafür entschieden, sie in ein künstliches Koma zu versetzen. Damit ihr Körper sich ausruhen und erholen kann», erklärt ihre Familie auf Instagram.

«Wegen ihrer Atemprobleme hat man sich dafür entschieden, sie in ein künstliches Koma zu versetzen. Damit ihr Körper sich ausruhen und erholen kann», erklärt ihre Familie auf Instagram.

Instagram / gracefvictory
Grace habe zuvor einen gesunden Jungen geboren, heisst es im Instagram-Post. 

Grace habe zuvor einen gesunden Jungen geboren, heisst es im Instagram-Post.

Instagram / gracefvictory

Darum gehts

  • Die Youtuberin Grace Victory liegt derzeit im Koma.

  • Wegen ihrer Corona-Erkrankung beschlossen die Ärzte, ihr Baby früher zu holen und sie ins künstliche Koma zu versetzen.

  • Grace Victorys Zustand sei allerdings stabil.

Beinahe täglich postete die Body-Positivity-Influencerin Grace Victory ihren wachsenden Babybauch – der Geburtstermin ihres ersten Kindes, einem Sohn, war im Februar 2021 angesetzt. Zwei Wochen vor Weihnachten kam dann aber alles anders als geplant: Grace wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Zuerst hatte die 30-Jährige bloss milde Symptome, binnen Tage verschlechterte sich ihr Zustand aber zusehends.

Auf Instagram erzählen die Angehörigen der Influencerin, was danach geschehen ist: Da Graces Körper immer schwächer wurde, habe das Baby so schnell wie möglich auf die Welt gebracht werden müssen, da eine fortlaufende Schwangerschaft ansonsten für die Influencerin eine zu grosse Herausforderung gewesen wäre. «Sie hat an Heiligabend einen wunderschönen Jungen zur Welt gebracht», schreibt die Familie. «Es geht ihm gut, und wir lieben ihn so sehr.»

Einen Tag später habe sich Graces Zustand aber verschlechtert, und sie habe Atembeschwerden entwickelt. Grace Victory musste auf die Intensivstation verlegt werden. «Wegen ihrer Atemprobleme hat man sich dafür entschieden, sie in ein künstliches Koma zu versetzen. Damit ihr Körper sich ausruhen und erholen kann», erklärt ihre Familie auf Instagram. Zurzeit sei ihr Zustand stabil, versicherten die Angehörigen. «Aber bitte betet für sie. Wir lieben sie so sehr und wir sind uns sicher, dass sie gestärkt aus der Situation hervorgehen wird.»

Viele von Graces 214’000 Followerinnen und Follower auf Instagram haben den Post bereits kommentiert und schicken Grace und ihrer Familie Herzchen und Genesungswünsche.

Hast du oder jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Tel. 147

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Deine Meinung