Influencerin Julia Holz hat Gebärmutterhalskrebs im fortgeschrittenen Stadium

Publiziert

«Vier Jahre nicht beim Frauenarzt»Influencerin Julia Holz hat Krebs im fortgeschrittenen Stadium

Julia Holz schockiert ihre Community: Die Influencerin und Mutter einer Tochter hat Gebärmutterhalskrebs.

von
Katja Fischer
1 / 8
Julia Holz teilt auf Instagram eine traurige Nachricht: Die deutsche Influencerin hat Gebärmutterhalskrebs. 

Julia Holz teilt auf Instagram eine traurige Nachricht: Die deutsche Influencerin hat Gebärmutterhalskrebs.

Instagram/mrs.julezz
«Ja, ich habe Krebs im fortgeschrittenen Stadium und ja, es ist vielleicht sogar meine eigene Schuld», schreibt sie. «Denn ich hätte viel früher zur Vorsorgeuntersuchung gehen müssen und dann wäre der Krebs im Gebärmutterhals bestimmt schon vorher erkannt worden.»

«Ja, ich habe Krebs im fortgeschrittenen Stadium und ja, es ist vielleicht sogar meine eigene Schuld», schreibt sie. «Denn ich hätte viel früher zur Vorsorgeuntersuchung gehen müssen und dann wäre der Krebs im Gebärmutterhals bestimmt schon vorher erkannt worden.»

Instagram/mrs.julezz
Vier Jahre lang sei sie nicht bei der gynäkologischen Vorsorgeuntersuchung gewesen. 

Vier Jahre lang sei sie nicht bei der gynäkologischen Vorsorgeuntersuchung gewesen.

Instagram/mrs.julezz

Darum gehts

  • Julia Holz hat Gebärmutterhalskrebs im fortgeschrittenen Stadium.

  • Das teilt die Influencerin auf ihrem Instagram-Account mit.

  • Es sei vielleicht sogar «meine eigene Schuld»: Die Mutter einer Tochter war vier Jahre lang nicht beim Gynäkologen.

  • Jetzt ruft sie Frauen auf, regelmässig einen Krebsvorsorge-Test zu machen.

«Ich weiss gar nicht, wo ich anfangen soll, aber ich habe mich dazu entschlossen, es mit euch zu teilen, denn ich möchte andere Frauen davor schützen» – mit diesen Worten beginnt Julia Holz am Mittwoch einen langen Insta-Post. Dann fährt die deutsche Influencerin und Mallorca-Auswanderin, deren Alter unbekannt ist, mit einer schockierenden News fort: Sie habe Krebs im fortgeschrittenen Stadium, «und ja, es ist vielleicht sogar meine eigene Schuld».

Sie hätte viel früher zur Vorsorgeuntersuchung gehen sollen, so Julia, «dann wäre der Krebs im Gebärmutterhals bestimmt schon erkannt worden». Stattdessen sei sie aber vier Jahre lang nicht mehr beim Gynäkologen gewesen. Erst, als sie stark blutete und Schmerzen hatte, sei sie zum Frauenarzt gegangen – «leider ein bisschen zu spät, mein Tumor ist schon über fünf Zentimeter».

Mit ihrem Post wolle sie junge Frauen auffordern, sich regelmässig untersuchen zu lassen. Sie selbst werde in diesen Tagen operiert, ihre ganze Gebärmutter werde entfernt. Am Ende gibt sie sich kämpferisch: «Ich bin eine starke Frau und Mama und werde gegen den #fuckcancer kämpfen.»

Julia Holz wurde im deutschen Rostock geboren und lebt mittlerweile mit ihrer Tochter auf Mallorca. Auf Instagram hat sie eine Community von über 474’000 Followerinnen und Followern.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung