Norwegens Thronfolgerin: Ingrids Geburi-Geschenk ist so kostbar, dass Gäste nur Fotos sehen durften
Publiziert

Norwegens ThronfolgerinIngrids Geburi-Geschenk ist so kostbar, dass Gäste nur Fotos sehen durften

Bei der Geburtstagsgala zu Ehren von Prinzessin Ingrid Alexandras 18. Geburtstag wurde die Royal reich beschenkt. Die Präsente sind dabei so historisch wie auch wertvoll. 

von
Katrin Ofner
1 / 8
Prinzessin Ingrid Alexandra von Norwegen hat ihren 18. Geburtstag gefeiert.

Prinzessin Ingrid Alexandra von Norwegen hat ihren 18. Geburtstag gefeiert.

IMAGO/NTB ROY
Ihre Grosseltern veranstalteten zu Ehren ihres Geburtstags vergangene Woche ein Galadinner im Osloer Schloss.

Ihre Grosseltern veranstalteten zu Ehren ihres Geburtstags vergangene Woche ein Galadinner im Osloer Schloss.

IMAGO/NTB ROY
Nicht nur das: Die Thronfolgerin bekam von König Harald (85) und Königin Sonja (84) äusserst wertvolle historische Schmuckstücke geschenkt.

Nicht nur das: Die Thronfolgerin bekam von König Harald (85) und Königin Sonja (84) äusserst wertvolle historische Schmuckstücke geschenkt.

IMAGO/NTB ROY

Darum gehts

Anlässlich ihres 18. Geburtstags, der eigentlich schon am 21. Januar war, veranstalteten König Harald (85) und Königin Sonja (84) von Norwegen für ihre Enkeltochter Prinzessin Ingrid Alexandra ein glamouröses Galadinner im Osloer Schloss, das bis in die Morgenstunden gedauert haben soll. Geladen war die Crème de la Crème des europäischen Adels sowie Personen aus Politik, Gesellschaft, Familie und Freunde. Insgesamt 199 Gäste sind erschienen. Einblicke in die Feierlichkeiten am 17. Juni gab es bereits kurz nach dem Event, nun wurden die grosszügigen Präsente für Norwegens Thronfolgerin enthüllt.

Das wohl teuerste Geschenke bekam Prinzessin Ingrid Alexandra von ihren Grosseltern. Das Königspaar übergab der 18-Jährigen einen Ring und ein Collier. Diese dürften so kostbar sein, dass auf dem Geschenktisch lediglich Fotos der historischen Schmuckstücke aufgestellt wurden, die die Anwesenden bewundern konnten. Marit Tjessem (85), ihre Grossmutter mütterlicherseits, schenkte der Prinzessin ein besonderes Trachtenkleid.

Von den Dänen bekam sie einen Orden

Von den anwesenden dänischen Royals, Kronprinz Frederik (54) und Kronprinzessin Mary (50), bekam Ingrid Alexandra eine besondere Auszeichnung überreicht: den Elefantenorden. Es handelt sich dabei um den ältesten und bedeutendsten dänischen Ritterorden, der auf das 15. Jahrhundert zurückgeht. Erst im Zuge des Galadinners wurde bekannt, dass das Kronprinzenpaar ihr den Orden bereits im Januar in einer privaten Zeremonie verliehen hat. Belgiens Thronfolgerin, Prinzessin Elisabeth (20), brachte ihrer Freundin ein Paar Mondohrringe mit Anhängern in Tropfenform mit.

Ausserdem konnte sich das Geburtstagskind über weitere Schmuckstücke vom samischen Parlament, eine Skulptur einer silberfarbenen Frau vom Obersten Gerichtshof und ein Landschaftsgemälde von der norwegischen Kirche freuen. Ein sehr farbenfrohes gesellschafts- und umweltkritisches Kunstwerk schenkte ihr die Gemeinde Sogndal. Besonders cool für die 18-Jährige: Der WWF beschenkte die Prinzessin mit einem Tauchausflug.

Findest du die Geschenke für Prinzessin Ingrid Alexandra angemessen?

Prinzessin Ingrid Alexandra wird Geschichte schreiben

Auch die royalen Patinnen und Paten der 18-Jährigen – neben Kronprinz Frederik – König Felipe (54) von Spanien mit seiner Frau Königin Letizia (49) sowie Kronprinzessin Victoria (44) von Schweden mit ihrem Mann Prinz Daniel (48) waren anwesend. Ihre Tante, Prinzessin Märtha Louis (50) kam erstmals als verlobte Frau zu einem royalen Event – natürlich an der Seite ihres Verlobten, dem Schamanen Durek Verrett (47, und ihren drei Töchtern. Was das Geburtstagskind von ihnen zum Geburtstag erhielt, ist nicht bekannt.

Prinzessin Ingrid Alexandra ist die älteste Tochter von Kronprinz Haakon (48) und Prinzessin Mette-Marit (48). Die 18-Jährige wird tatsächlich Geschichte schreiben, wenn sie den Thron besteigt, denn sie wird damit Norwegens erste weibliche Monarchin seit 600 Jahren. Noch bedeutsamer ist, dass sie dies vor ihrem jüngeren Bruder, Prinz Sverre Magnus (16), wird, da ihr Grossvater König Harald das Erbrecht vor ihrer Geburt geändert hat. Damit wurde sichergestellt, dass alle erstgeborenen Mädchen Vorrang vor ihren männlichen Geschwistern auf den Thron haben. 

My 20 Minuten

Deine Meinung

10 Kommentare