Solothurn: Inhaftierter stirbt auf dem Weg ins Spital
Aktualisiert

SolothurnInhaftierter stirbt auf dem Weg ins Spital

Ein 38-jähriger Insasse der Strafanstalt Schöngrün in Solothurn ist am Freitag auf dem Transport ins Spital verstorben.

Der Mann aus dem Kanton Bern klagte über gesundheitliche Probleme. Der Gefängnisarzt hatte die Einweisung ins Spital angeordnet.

Auf dem Weg ins Spital habe sich der Gesundheitszustand des Mannes rapide verschlechtert, teilte die Kantonspolizei Solothurn am Samstag mit. Kurze Zeit später habe nur noch dessen Tod festgestellt werden können.

Die Todesursache ist zunächst unklar. Auf Verfügung des Staatsanwaltes wurde der Leichnam zu Obduktion ins Institut für Rechtsmedizin gebracht.

(sda)

Deine Meinung