Gleichbehandlung: Initiative gegen die Pauschalbesteuerung
Aktualisiert

GleichbehandlungInitiative gegen die Pauschalbesteuerung

Die SP, die Grünen und die EVP des Kantons St. Gallen haben am Dienstag eine Initiative zur Abschaffung der Pauschalbesteuerung von reichen Ausländern lanciert.

von
lab

Neu sollen gutbetuchte Ausländer wie Schweizer nach Vermögen und Einkommen besteuert werden.

Claudia Friedl, St. Galler SP-Präsidentin, sagte bei der Präsentation der Initiative: «Diese Steuerdeals mit der Gemeinde sind unfair.» Martin Gehrer, Finanzdirektor des Kantons St. Gallen, fragt sich, ob ein Alleingang Sinn macht: «Im Herbst berät der Ständerat über eine St. Galler Standesinitiative, die dasselbe fordert.» Es wäre angebracht, erst die Bundeslösung abzuwarten, so Gehrer. Von der Initiative betroffen sind 78 Personen, die dem Kanton pro Jahr 5,6 Mio. Fr. Steuern abliefern. Für die Initiative braucht das Komitee 6000 Unterschriften.

Deine Meinung