Aktualisiert 01.08.2014 14:18

Nati-Coach PetkovicInler bleibt Captain und Benaglio die Nummer 1

Vladimir Petkovic hat sich erstmals als Schweizer Nationaltrainer zu seinen Plänen geäussert. Gökhan Inler wird Captain bleiben und Diego Benaglio die Nummer 1 im Tor.

von
ofi/ete

Vladimir Petkovic hat in Luzern zum ersten Mal die Schweizer Medien eingeladen, seit er offiziell im Amt ist, um über seine Pläne als neuer Schweizer Nationaltrainer zu sprechen. Dabei hat er auch einige der meistdiskutierten Fragen beantwortet, die nach Ottmar Hitzfelds Rücktritt die Schweizer Fussballfans beschäftigten.

Gökhan Inler wird weiterhin als Captain die Schweizer Nati aufs Feld führen. «Inler hat an der WM einen guten Job als Captain gemacht und soll diesen weiterführen», sagte Petkovic. «Ihm soll zudem ein Gremium von fünf bis sechs Spielern zur Seite stehen, die ihm dabei helfen sollen auf der Strasse, die Richtung Frankreich führen soll. Jeder muss Verantwortung übernehmen von Jung bis Alt. Und jeder Spieler soll zufrieden und Inler hilfreich bei seiner Aufgabe sein.»

Ausserdem bekannte er sich klar zu Diego Benaglio als Nummer 1 im Schweizer Tor. Nach der WM wurde verschiedentlich die Frage aufgeworfen, ob unter Petkovic der Kampf um diese Position neu lanciert werden könnte.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.