Aktualisiert 03.11.2009 16:22

Aus für One-ElevenInline-Skating ist out

Das längste Inline-Skating-Rennen der Welt ist Geschichte. Der 111 Kilometer lange Wettbewerb durch die Kantone St. Gallen und Thurgau fand dieses Jahr nach 12 Austragungen zum letzten Mal statt.

Wichtigster Grund sind die sinkenden Teilnehmerzahlen, wie OK- Präsident Paul Gubser einen Bericht des Regionaljournals Ostschweiz bestätigte. Während in den Boom-Jahren 2003/2004 noch rund 1600 Profis und Amateure am One-Eleven um die Wette fuhren, waren es dieses Jahr noch rund 900.

Auch die Sponsorengelder flossen mit der Wirtschaftskrise nicht mehr so üppig wie noch in den Vorjahren. Zudem stiegen die Ausgaben jedes Jahr an, wie Gubser sagte. Über die genaueren Gründe zum Ende des Inline-Rennens will Gubser erst informieren, nachdem er Helfer, Gemeinden und andere Partner informiert hat.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.