Kantone Online: Innerrhoden ist top, Neuenburg flop
Aktualisiert

Kantone OnlineInnerrhoden ist top, Neuenburg flop

Appenzell Innerrhoden hat die beste Kantons-Website der Schweiz - dies sagt eine aktuelle Studie der Universität Basel.

von
dsc
Laut Studie ist man in Appenzell Innerrhoden am zufriedensten mit der Website des eigenen Kantons.

Laut Studie ist man in Appenzell Innerrhoden am zufriedensten mit der Website des eigenen Kantons.

Appenzell Innerrhoden hat die beste Kantons-Website der Schweiz - oder zumindest die zufriedensten Nutzer: Das zeigt die alle zwei Jahre durchgeführte Umfrage «Zufriedenheit mit E-Government in der Schweiz» der Universität Basel. Das Innerrhoder Volkswirtschaftsdepartement verkündete heute die freudige Botschaft.

Hinter Appenzell Innerrhoden folgen die Kantone Basel-Land, Schaffhausen, Uri, Basel-Stadt und St. Gallen. Den niedrigsten Zufriedenheitswert erlangte die Homepage des Kantons Neuenburg.

Die Mehrzahl der Kantone, darunter Bern und Zürich, hat sich mit ähnlicher Punktzahl im Mittelfeld platziert. Auf den hintersten Plätzen, unmittelbar vor Schlusslich Neuenburg, sind Freiburg und Aargau zu finden.

10 000 Personen befragt

Die Universität Basel hatte zwischen April und Juli dieses Jahres rund 10 000 Personen über die Internetportale der Kantone befragt. Die Online-Befragung wurde in allen vier Landessprachen (also inklusive Rumantsch) durchgeführt. Alle 26 Kantone der Schweiz haben am Forschungsprojekt «Zufriedenheit mit E-Government in der Schweiz», kurz ZeGo, teilgenommen.

Ziel der bereits zum dritten durchgeführten Studie ist es, regelmässig die Zufriedenheit der Schweizer Bevölkerung mit dem jeweiligen eGovernment-Portal des Kantons zu messen. Auf diese Weise sei es möglich, eine nationale Rangliste zu generieren und man könne den Entwicklern der Portale fundierte Rückmeldungen geben.

Die Studie kann nach einer kurzen Registierung auf der Projekt-Website gratis heruntergeladen werden.

Wie zufrieden sind Sie mit dem Web-Auftritt Ihres Kantons? (dsc/sda)

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Deine Meinung