Unbekannte Diebe: Innert vier Monaten neun Schafe gestohlen
Aktualisiert

Unbekannte DiebeInnert vier Monaten neun Schafe gestohlen

Bauer Hans-Ulrich Hedinger ist ratlos: Bereits neun Schafe wurden ihm von seiner Weide gestohlen.

von
David Torcasso
Hans-Ulrich Hedingers Schafherde wird immer kleiner. (Bild: tor)

Hans-Ulrich Hedingers Schafherde wird immer kleiner. (Bild: tor)

Besorgt schaut Bauer Hans-Ulrich Hedinger auf die Wiese mit seinen 28 Schafen in Birmensdorf. Erst in der Nacht auf gestern sei wieder ein junges Schäfchen von der Weide verschwunden: «Innert vier Monaten wurden mir neun Schafe gestohlen», klagt Hedinger. Er vermutet, dass die Diebe gestern Nacht noch mehr Tiere stehlen wollten, «aber Schafe sind Herdentiere und auf einer grossen Wiese schwierig einzufangen».

Trotzdem musste der 60-Jährige gestern Morgen leer schlucken, als er in der Wiese Schleifspuren von seinen Schafen entdeckte. Es seien bestimmt keine anderen Bauern, «sondern Leute, die Schafe zum Fressen gern haben», wie Hedinger sagt.

Er selbst könne wenig gegen die Diebe ausrichten: Die Schafe jeden Abend in einen Stall zu versorgen, sei viel zu aufwendig. «Ich bin schon oft in der Nacht hier draussen gestanden, um die Diebe zu erwischen», sagt Hedinger. «Vergebens – ich habe sie leider jedes Mal verpasst.»

Nun setzt der Bauer auf die Polizei: «Sie haben Spuren aufgenommen und fahren nun regelmässig Patrouille in der Gegend», sagt Hedinger. Er hofft auch, dass seine Herde im Winter wieder Junge zeugt, «denn etwas traurig bin ich schon, dass die Herde jetzt so klein ist».

Deine Meinung