Aktualisiert

Ins Stadion? Nicht ohne meinen Bierbauch

Für alle Fussballfans, die ihr eigenes Bier an den Eingangskontrollen vorbeimogeln wollen, gibt es jetzt das geniale Versteck: Die Neopren-Wampe zum Anschnallen - mit Trinkrohr.

Bier zu teuer, Bier zu wässrig (falsche Marke), Bier zu weit weg: Die Probleme der Flüssigkeitsbereitstellung während Fussballspielen in den Stadien oder bei anderen Massenveranstaltungen sind mannigfaltig. Pfiffige Amerikaner haben jetzt die Lösung für sämtliche Probleme herausgetüftelt: Beerbelly (zu Deutsch: Bierpauke), heisst das Lösungswort.

Der Beerbelly, der auf beerbelly.com zum Verkauf angeboten wird, funktioniert so: Neopren-Behälter auffüllen, Gurte eng an den Körper anziehen – und schon sitzt der auffüllbare Bierbauch perfekt. Mittels eines Schlauchs wird dann diskret getrunken.

Der Behälter eignet sich sowohl für kalte als auch für warme Getränke und fasst 2.3 Liter. Eine Isolationsschicht sorgt dafür, dass das Getränk nicht sofort die Körpertemparatur annimmt.

Bei den exorbitanten Bierpreisen, die zuweilen bei Sportveranstaltungen herrschen, ist der Beerbelly laut Herstellern bei einem Kaufpreis von 50 Dollar je nachdem bereits nach zwei Mal Volltanken amortisiert.

Deine Meinung