Aktualisiert 21.06.2014 22:24

NeuenburgerseeInsassen des abgestürzten Flugzeugs sind tot

Die beiden Insassen des Flugzeugs, das in den See bei Cudrefin gestürzt ist, sind bei dem Unglück ums Leben gekommen. Ein Unterwasserroboter hatte das Wrack zuvor lokalisiert.

Bei Cudrefin VD ist am Samstagmorgen ein Kleinflugzeug in den Neuenburgersee gestürzt. Ein Unterwasserroboter lokalisierte das Flugzeugwrack rund drei Kilometer vom Ufer entfernt. Darin befanden sich die Leichen der beiden Insassen.

Die Verunglückten waren 71 und 59 Jahre alt und wohnten im Kanton Neuenburg, wie die Waadtländer Kantonspolizei am Samstag mitteilte. Deren formelle Identifikation könne aber erst nach Bergung des Flugzeugs durchgeführt werden.

Zweiplatz-Touristenflugzeug

Bei der abgestürzten Maschine handelte es sich um ein Zweiplatz-Touristenflugzeug. Es war kurz vor 09.00 Uhr auf dem Flugfeld von Colombier NE gestartet. Ein Augenzeuge beobachtete etwa eine halbe Stunde später den Absturz vor dem Hafen von Cudrefin und verständigte die Polizei.

Die Einsatzkräfte setzten für die Suche Unterwasserroboter und Sonartechnik ein. Am frühen Samstagabend entdeckten sie das Wrack im See in etwa 80 Metern entdeckt.

Die Bergung des Maschine soll gemäss Polizeiangaben am Sonntagmorgen erfolgen. Die Unfallursache ist unbekannt; die Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle (SUST) leitet die Ermittlungen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.