Aktualisiert 17.03.2009 22:06

«Big Brother»

Insassen halten Piero für schwul

Eigentlich wollte Piero in den Container, damit ihn «die Leute draussen richtig kennen lernen». Dafür müsste er erst mal bei seinen neuen Mitbewohnern etwas klarstellen: Sie halten ihn nämlich für schwul.

Erster Tag bei «Big Brother» und schon die ersten Probleme für Piero: «Piero ist doch Friseur. Und diese Schminke. Der steht doch auf Jungs», meint «BB»-Beau Sascha Sirtl zu Marcel abends im Bett. Doch die beiden trauen sich nicht, den Sänger direkt zu fragen, und tasten sich erst einmal vorsichtig an des Pudels Kern: «Piero, hast du eigentlich eine Freundin?» Als Piero nur lacht, schauen sich Sascha und Marcel vielsagend mit hochgezogenen Augenbrauen an. Für sie ist der Fall klar: Piero ist schwul. Die beiden können schliesslich nicht wissen, dass sich Piero ganz frisch von seiner Freundin Sandrine, der Mutter seiner Tochter Alessia, getrennt hat.

Doch das Gerücht könnte schon bald Geschichte sein: Piero hat sich bereits an Geraldine herangemacht. Und die blonde Alex hat schon ein Auge auf ihren neuen Mitbewohner geworfen – Piero entspricht genau ihrem Beuteschema.

(nik)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.