Publiziert

Alternative zu Fleisch«Insekten eignen sich gerade für Sportler»

Essen wir bald Insekten, um unseren Eiweissbedarf zu decken? Zürcher Forscher zeigen sich experimentierfreudig.

von
Karin Wenger

Geröstete Heuschrecken, Maden oder Grillen statt eines Steaks? Bei der Vorstellung, Insekten zu essen, überkommt viele Menschen hierzulande Ekel. Dabei gelten frittierte Heuschrecken und Käfer in Asien, Afrika und Südamerika als Delikatessen. Um die Krabbeltiere auch in die westliche Ernährung zu integrieren und um die Abneigung zu umgehen, werden sie häufig zermahlen. Produkte aus Grillenmehl sind beispielsweise in den USA bereits erhältlich (siehe Box).

Auch Stefan Klettenhammer, Masterstudent an der Zürcher Fachhochschule ZHAW in Wädenswil, stellt Nahrung aus Insekten her. Dafür verwendet er Mehlwürmer, die Larven des Mehlkäfers. Doch er zerkleinert die Tierchen nicht bloss, sondern löst in einem weiteren Schritt das Eiweiss heraus.

Klimafreundliche Alternative zu Fleisch

Daraus hat er zusammen mit Bachelorstudent Meinrad Koch bereits Proteinriegel gebacken. Er kann sich auch gut vorstellen, Proteinshakes herzustellen. Denn: «Gerade für Sportlernahrung eignet sich das Insektenprotein, da es besonders hochwertig ist.»

Die Insekten liefern nicht nur wertvolles Eiweiss, sie könnten auch eine umweltschonende Alternative zu Fleisch sein. Denn ihre Aufzucht benötigt weniger Futter, Wasser sowie Platz und produziert weniger Treibhausgase als die Zucht von Schweinen oder Rindern. Allerdings ist in der Schweiz der Verkauf von Insekten als Nahrung für Menschen noch nicht erlaubt. Aus dem Ausland bestellen darf man sie aber.

«Wissen»

in 20 Minuten wird unterstützt durch die GEBERT RÜF STIFTUNG und die Stiftung Mercator Schweiz.

Chips und Kekse

Immer mehr Esswaren aus Insekten sind auch in der westlichen Welt erhältlich. Eine Auswahl:

- Zitronen- und Caramel-Kekse aus zermahlenen Mehlwürmern, erhältlich bei Micronutris, Frankreich.

- Spaghetti aus dem Mehl von Mehlwürmern, erhältlich bei Goffardsisters, Belgien.

- Proteinriegel aus Grillenmehl, erhältlich bei Exo, USA.

- Chips aus Grillenmehl, erhältlich bei Six Foods, USA.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.