Augenklinik in Bern: Inselspital ersetzt Wladimir Putin mit Miss Piggy
Publiziert

Augenklinik in BernInselspital ersetzt Wladimir Putin mit Miss Piggy

Bei der Baustelle der Augenklinik war Wladimir Putin bis vor kurzem Teil eines Quiz. Nun hat das Inselspital Putins Augen überklebt – mit Miss Piggy aus der Muppet-Show.

von
Lucas Orellano
1 / 19
Derzeit ist an der Baustelle bei der Frauenklinik Miss Piggy zu sehen.

Derzeit ist an der Baustelle bei der Frauenklinik Miss Piggy zu sehen.

20min/ore
Vor kurzem gehörte die Nummer 13 aber noch Wladimir Putin.

Vor kurzem gehörte die Nummer 13 aber noch Wladimir Putin.

20min/ore
Nach Ausbruch des Ukraine-Kriegs schrieb eine unbekannte Person eine Beleidigung unter seine Augen.

Nach Ausbruch des Ukraine-Kriegs schrieb eine unbekannte Person eine Beleidigung unter seine Augen.

20min/ore

Darum gehts

Was haben Will Smith, Frida Kahlo, Vincent van Gogh, Oprah Winfrey und Greta Thunberg gemeinsam? Richtig, sie sind an der Grossbaustelle des Inselspitals an den Schutzwänden zu sehen. Als Teil eines Quiz mit 48 Augenpaaren von berühmten Personen oder fiktiven Figuren, die es zu erkennen gilt. Darunter war bis vor einigen Wochen auch Wladimir Putin.

Jetzt nicht mehr. Denn das Inselspital hat auf den Ausbruch des Ukraine-Kriegs reagiert und die Augen Putins kurzerhand überklebt. Ende Februar wurden die Augen des russischen Präsidenten Ziel von Vandalinnen und Vandalen – jemand hatte das Schimpfwort «Hurensohn» unter die Augen geschrieben. Mit dem Vandalismus hat das Überkleben der Augen allerdings nicht direkt etwas zu tun.

«Herr Putin löst derzeit starke Emotionen aus»

«Wir haben viele positive Feedbacks erhalten zu unserem Quiz, das eine Baustellenabsperrung aufwertet, indem es einen spielerischen Zugang zum Thema Augen und Sehen ermöglicht», sagt Insel-Sprecher Didier Plaschy auf Anfrage von 20 Minuten. «Herr Putin löst derzeit starke Emotionen aus, die nicht im Sinne des spielerischen Quiz sind. Deshalb haben wir das Augenpaar ersetzt.»

Wo einst Putins Augen in die Ferne schauten, prangt nun Miss Piggy, bekannt aus der Muppet-Show. Man habe ein Augenpaar genommen, das bereits bei der Initiierung des Quiz zur Auswahl gestanden habe. Wäre es besser gewesen, gleich von Anfang an auf Putin zu verzichten?

«Öffentlich bekannte Persönlichkeiten sind in dieser Rolle immer unterschiedlichen Interpretationen ausgesetzt – das Quiz ist entstanden, als die weltpolitische Lage eine andere war als heute», sagt Plaschy. Bei der Auswahl der Charaktere und Personen habe man auf Vielfalt, Bekanntheit und Diversität geachtet. 

So baut das Inselspital

Aktivier jetzt den Bern-Push!

Beschäftigt dich oder jemanden, den du kennst, der Krieg in der Ukraine?

Hier findest du Hilfe für dich und andere:

Fragen und Antworten zum Krieg in der Ukraine (Staatssekretariat für Migration)

Kriegsangst?, Tipps von Pro Juventute

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Anmeldung und Infos für Gastfamilien:

Deine Meinung

18 Kommentare