Inspektor Zufall stoppte Geisterfahrer

Aktualisiert

Inspektor Zufall stoppte Geisterfahrer

Die Geisterfahrt eines 66-jährigen Schweizers ist am frühen Nachmittag auf der Autobahn H18 bei Muttenz im Baselbiet mit viel Glück glimpflich verlaufen.

Der Automobilist war kurz vor 13.15 Uhr von der Autobahn A2 herkommend irrtümlicherweise nach rechts in Richtung Schänzlitunnel abgebogen und dort auf der aus seiner Sicht rechten Fahrspur durch den Tunnel in Richtung Basel-Süd/Delsberg gefahren.

Wie die Kantonspolizei Basel-Landschaft mitteilte, war im Tunnel genau zu dieser Zeit der Fahrstreifen wegen Bauarbeiten gesperrt.

Wenige Meter nach der Ausfahrt aus dem Tunnel hielt der Lenker dann selbstständig an, weil er dort von der Gegenseite her an einen Auffahrunfall heranfuhr. Er wurde von der Polizei in Empfang genommen. Er wird verzeigt und laut Polizei den Führerausweis abgeben müssen. (dapd)

Deine Meinung