Fake-Follower gelöscht: Instagram-Säuberung trifft Promis hart
Aktualisiert

Fake-Follower gelöschtInstagram-Säuberung trifft Promis hart

Die Foto-App Instagram hat diese Woche Millionen gefälschte Konten gelöscht. Betroffen sind vor allem Soap-Stars und Justin Bieber.

von
pst
1 / 11
Auch der mächtigste Mann der Welt ist von der Instagram-Säuberung betroffen: US-Präsident Barack Obama verliert insgesamt 213'050 Fake-Follower und kommt jetzt noch auf 3'509'032 echte Instagram-Anhänger.

Auch der mächtigste Mann der Welt ist von der Instagram-Säuberung betroffen: US-Präsident Barack Obama verliert insgesamt 213'050 Fake-Follower und kommt jetzt noch auf 3'509'032 echte Instagram-Anhänger.

Instagram
Platz 10: Die Top Ten der Nutzer, welche am meisten Follower auf Instagram verloren haben, eröffnet Model und Reality-TV-Sternchen Kylie Jenner. Sie verliert 826'529 Fake-Nutzer (knapp 5,3 Prozent ihrer Follower) und hat jetzt noch 14'824'782.

Platz 10: Die Top Ten der Nutzer, welche am meisten Follower auf Instagram verloren haben, eröffnet Model und Reality-TV-Sternchen Kylie Jenner. Sie verliert 826'529 Fake-Nutzer (knapp 5,3 Prozent ihrer Follower) und hat jetzt noch 14'824'782.

Platz 9: Auf Platz 9 landet ein weiterer Soap-Star: Khloe Kardashian verliert rund 4,7 Prozent ihrer Follower (minus 748'269, jetzt 15'180'994).

Platz 9: Auf Platz 9 landet ein weiterer Soap-Star: Khloe Kardashian verliert rund 4,7 Prozent ihrer Follower (minus 748'269, jetzt 15'180'994).

Instagram

Letzte Woche kündigte Instagram an, gegen Spam- und Fake-Accounts vorgehen zu wollen. Nun hat der Foto-Dienst die Drohung wahrgemacht und sämtliche Konten seiner Nutzerschaft bereinigt. Das führte dazu, dass zahlreiche Konten Follower-Einbrüche in Millionenhöhe verzeichneten, wie aus einer Analyse des Entwicklers Zach Allia hervorgeht.

Erst kürzlich hatte Instagram vermeldet, mittlerweile über 300 Millionen Nutzer und damit den Konkurrenz-Dienst Twitter in die Schranken gewiesen zu haben. Instagram will eigenen Angaben zufolge allerdings nicht wie Facebook enden und als ein auf Fake-Fans basierendes, soziales Netzwerk gelten.

Auf verdächtige Aktivitäten gescannt

Aus diesem Grund hat man sich dazu durchgerungen, alle Nutzerkonten auf «verdächtige Aktivitäten» zu scannen. Das Resultat ist die am Donnerstag gestartete, beispiellose Säuberungsaktion sämtlicher Instagram-Accounts, der einem Sprecher der Unternehmens zufolge sowohl deaktivierte Spam-Konten als auch solche zum Opfer fielen, die die Community-Richtlinien verletzt hätten. Dies berichtet «Businessinsider».

Wie nicht anders zu erwarten war, sind es vor allem Celebrities, welche die grössten Follower-Einbussen zu verzeichnen haben. Wer die grössten Verlierer sind, erfahren Sie in der Bildstrecke oben.

Fake-Profil respektive Fake-Follower:

Als Fake-Profil werden Profile auf sozialen Netzwerken bezeichnet, die nur erstellt wurden, um anderen zu folgen. Eigene Nachrichten werden damit nicht gesendet. Oft werden diese Konten (Accounts) von Anbietern erstellt, die Follower verkaufen. Zahlreiche Promis nutzen dieses Angebot, um eine grössere Anhängerschaft ausweisen zu können.

Deine Meinung